Tattoomenta Kassel 2012

22.06.2012  |  Text: Dirk-Boris  |   Bilder: Mathias Schneider
Tattoomenta Kassel 2012
Alle Bilder »
Kunst kommt von Können: Wenn man sich an diesem Satz orientiert, dann war die Tattoomenta-Messe in Kassel ganz große Kunst, denn selten haben wir eine so gut organisierte, vielseitige und unterhaltsame Convention besucht!




Ein seltenes Bild: Ganz viele Menschen wollen in den Knast.


Tattoos, Kunst und ­Tattoo-Kunst
Tattoomenta Kassel? Heißt das nicht irgendwie anders – Documenta oder so? Ja, im Prinzip schon. Alle fünf Jahre findet in Kassel die wichtigste Ausstellungsreihe zu zeitgenössischer Kunst statt, eben die renommierte Documenta. Doch in diesem Jahr war der – zugegebenermaßen inoffizielle – Auftakt zur internationalen Kunstschau im Norden Hessens eben die Tattoomenta. Seit fünf Jahren veranstaltet Jenny B mit ihrem Team bereits die Tattoo-Convention in Kassel, seit letztem Jahr findet diese in der ehemaligen JVA Elwe statt, dem ehemaligen Kasseler Gefängnis. Und da Jennys Tattoo-Show in diesem Jahr am Wochenende vor dem offiziellen Documenta-Start stattfand, lag der Titel Tattoomenta natürlich nahe, insbesondere, weil sich schon im letzten Jahr abzeichnete, dass bei dieser Veranstaltung Kunst und Kreativität einen besonders hohen Stellenwert einnahmen.

Tattoo von Klaus, Clownfish Tattoo, Gießen (DE)
Tattoo von Klaus, Clownfish Tattoo, Gießen (DE)

Die für Tierrechte betende Karnickel-Jungfrau Maria und die Graphic-Eule wurden von Klaus vom Clownfish Tattoo aus Gießen tätowiert.


Die künstlerische Ausrichtung ihrer Tattoo-Messe am ersten Juni-Wochenende unterstrich Jenny durch verschiedene Aktionen wie Live-Graffiti und Painting im Gefängnishof, einem von Künstler und Tätowierer Sven Wiegand geleiteten Mal- und Zeichenkurs sowie durch ein besonderes Kunstprojekt, bei dem Tätowierer einen Ikea-Gartenstuhl nach Lust und Laune kreativ gestalten konnten. Auch das TätowierMagazin-Team hatte einen der Plastikstühle dekoriert, die während der Veranstaltung zugunsten der Kinderkrebshilfe versteigert wurden. Die Tattoo-Ausstellung, die wir vom TätowierMagazin bereits im letzten Jahr in der ehemaligen Gefängniskapelle im dritten Stock der JVA aufgebaut hatten, wurde speziell zur Tattoomenta von der TM-Redaktion um das Thema »Tattoo und Kunst« erweitert. Die informative Ausstellung in der zur Lounge umgestalteten Kapelle wurde von vielen Besuchern interessiert aufgenommen.

 

Den vollständigen Artikel und alle Bilder findet ihr in der Juli-Ausgabe 2012

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:19 November 2018 10:34:13/veranstaltungen/tattoomenta+kassel+2012_126.html