25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Jubiläums
Aktion
€72,-
€53,-

Mailand 2008

20.03.2008  |  Text: Travelingmic  |   Bilder: Travelingmic
Mailand 2008
Alle Bilder »
Für die bestens etablierte Convention in Mailand scheint die 13 eine Glückszahl zu sein. Besuchermassen konnten im noblen Quark Hotel auch zu Beginn des Jahres 2008 tolle Tätowierer und eine Menge Action bewundern.
Ein Auftakt nach Maß fürs neue Convention-Jahr!

tätowiertes Porträt von Bono U2
Bono von U2, gestochen von Alex de Pase (Grado, I)


Traditionell beginnt die internationale Convention Saison in Norditalien. Mehr als 100 Tätowierer und Fachhändler aus aller Welt versammeln sich in Mailand, um regelmäßig über 10.000 tattoogierigen Besuchern ihre Kunst zu präsentieren. Das war auch zum Auftakt von 2008 nicht anders: Die Winterpause war einfach zu lang, um noch länger die frischen Tattoos von Kleidung bedeckt zu lassen. So gibt es in den schicken Sälen des Atahotel Quark vor den Toren der Modestadt immer reichlich tätowierte Haut zu sehen. Dies wird unterstützt durch stets vorfrühlingshaftes Wetter mit bis zu 16 Grad draußen (bei den Rauchern, die schon seit 2005 an die frische Luft verbannt sind) und tropischen Temperaturen in der vor allem am Samstag und Sonntag notorisch überfüllten Halle.

Stimmung auf der Tattoo-Convention
Dieses Foto spiegelt wunderbar die bombastische Stimmung der Convention wieder.


Am besten eignet sich für einen Rundgang der traditionell ruhigere Freitag. Zwar stehen auch dann bereits ab 11 Uhr die Fans an, um vielleicht doch noch einen Termin bei einem der Stars, wie dem stets umschwärmten Shige, zu ergattern, aber gegen später sind Zugang und Gänge weitgehend frei, um die drei Hallen zu erkunden. Abends wird dann ausgiebig und heftig gefeiert, da die clevere Hotelleitung die Bar bis in die Morgenstunden geöffnet hält, und es selbst danach noch im einen oder anderen Hotelzimmer noch recht hoch her gehen kann.


Pinocchio-Tätowierung
Wie passend in Bella Italia: Pinocchio von Kamil Mocet, Kamil Tattoo (London, UK)


In diesem Jahr hatten sich die Superstars eher rar gemacht, so dass der Blick frei wurde auf die Könner der »zweiten Reihe«, wenn man das denn überhaupt so ausdrücken sollte. Denn auch ohne Filip, Paul, Tin-Tin usw. waren hier wahre Könner am Start. Schon wer das herrliche Plakat der diesjährigen Convention bewunderte, bekam einen Vorgeschmack auf die Kunst von Jeff Gogué aus Oregon. Der von der Pazifik-Insel Guam stammende Meister ist ein wahrer Virtuose, wenn es darum geht Tätowierungen von der Zartheit eines Aquarells anzufertigen. Verdienterweise ging der bescheidene Amerikaner mit der Trophäe (wie immer liebevoll gestaltet von El Rana) für den Best of Show nach Hause. Nebenbei bemerkte er mir gegenüber, dass er das sexy Pin-Up ohne jede Referenz auf die Haut gezeichnet hat!

Tattoo von Clint Danroth
Tattoo von Clint Danroth, The Dutchman Tattoo (Vancouver, Kanada). Ein zurecht sagenumwobenes Tattoo-Studio.


Nur knapp geschlagen geben musste sich in diesem Wettbewerb Kevin LeBlanc aus New York mit einem seiner knallig-bunten Tattoos, die förmlich danach schreien, mit Sonnenbrille betrachtet zu werden. Ein 3D-Brille brauchte man dagegen, um die Gemälde von Kurt Wiscombe wirklich würdigen zu können. Wie Jef von Boucherie Moderne experimentiert auch dieser nette Künstler aus Winnipeg in Kanada mit dreidimensional erscheinenden Bildern und gar Tattoos. Tolle Kanadier waren übrigens dieses Jahr reichlich am Start: Neben dem Newcomer Clint Danroth (der das Privileg hat, mit der Tattoo-Legende »The Dutchman« in Vancouver zusammen arbeiten zu dürfen) erwiesen auch Safwan von Imago Tattoo und das Tattoo Mania Team aus Montreal Mailand die Ehre und rührten wieder einmal die Werbetrommel für ihre tolle Convention im September.

Den vollständigen Artikel und alle Tattoo-Pics gibt's in der April 08 Ausgabe des TM …

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:25 April 2019 10:31:58/veranstaltungen/mailand+2008_083.html