25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Jubiläums
Aktion
€72,-
€53,-

Oleg »Turok« Turiyanski

29.08.2008  |  Text: Travelingmic  |   Bilder: Oleg Turiyanski und Travelingmic
Oleg »Turok« Turiyanski
Alle Bilder »
Er gehört bereits zu einer frischen Generation russischer Tätowierer: Oleg Turiyanski, auch »Turok« genannt, versteht es, lebensechte Portraits in Perfektion zu stechen, schaut aber schon weiter in die Zukunft.
Als »Neuer Russe« im besten Sinne, sagt er sich los von Knasttattoos und vermischt geschickt Realität und Vision.


Edward mit den Scherenhänden Tattoo
Edward mit den Scherenhänden, James Hatfield – es sind überall auf der Welt die selben Idole, die man sich stechen lässt. Nur werden sie eben nicht überall so perfekt gestochen!


Es gibt gewisse Klischees, die wir allzu oft mit russischen Tattoos und Tätowierern verbinden: Da werden eifrig Mafia-Verbindungen heraufbeschworen, Halbwissen über sibirische Lagertattoos zitiert und selbst junge unabhängige Künstler mit politischen Bewegungen in einen Topf geworfen. Oft wird der verblüffende Realismus mancher Tattoos aus Russland bewundert, dann aber gleich wieder Zweifel an Haltbarkeit und Arbeitstechniken geäußert sowie mangelnde Kreativität kritisiert.

Nur Fliegen ist schöner – Comic-Realismus in Perfektion!
Nur Fliegen ist schöner – Comic-Realismus in Perfektion!


Oleg Turiyanski, 31jähriger Tätowierer aus Moskau, versucht – leicht genervt – mit einigen dieser Stereotypen aufzuräumen:  
»Weißt Du, in Moskau gibt es keine Bären, manchmal scheint bei uns sogar die Sonne und nicht jeder säuft den ganzen Tag Wodka! Ein moderner russischer Tätowierer bildet sich eher in Bibliotheken fort, besucht mehrmals die Woche die Kunstschule und kopiert keineswegs nur Leu, Booth und Hernandez!«

 Tattoo von Billy the Butcher aus »Gangs of New York«
Bei Porträts kann sich »Turok« so richtig austoben – auch wenn er reinen Realismus weniger interessant findet als mythologische Motive. Links Billy the Butcher aus »Gangs of New York« gespielt von Daniel Day Lewis. Und rechts: Klar, der King Elvis.


Geduldig erklärt er dann, warum gerade russische Tätowierer in der Abbildung der Realität eine derartige Fertigkeit erlangt haben:
»Es wird einfach viel verlangt, dadurch haben wir die Erfahrung. Fast in jeder Familie gibt es jemanden, der im Knast oder Lager war. Von dort bringen die Leute oft gut gemachte realistische Tattoos mit, so dass sich im Kopf ein Bild entwickelt hat, wie eine Tätowierung auszusehen hat. Mit dieser Vorstellung kommen die Kunden dann zu uns.«

Don’t have a cow, man!
Don’t have a cow, man!


Vehement streitet er eine Verbindung seiner neuen Generation zu der symbolhaften Bildsprache der Tattoos »aus der Zone« ab:
»Das sind zwei verschiedene Welten, die nichts miteinander zu tun haben. Zum einen lehne ich die dadurch transportierte Aggression vollkommen ab. Und dann sind Knasttattoos keine Kunst, sondern eine Sprache für Eingeweihte, ein Pass oder Stempel, der die Identität des Trägers festlegt. Nur die Bedeutung zählt, nicht die Ausführung. Wir dagegen gehören in eine andere Welt. Ich kenne in meinem Umfeld keinen Tätowierer, der im Lager gelernt hat, aber ich weiß natürlich, dass diese Szene existiert, übrigens auch unter Russen in Deutschland!«

Tiger Tattoo
Tiger sind als Tattoo-Motiv auch in Russland beliebt. In Sibirien laufen ja sogar noch ein paar Echte frei rum, wie man hört.


Oleg selbst, in der Szene »Turok« genannt, ist das beste Beispiel für diese neue Generation. Der gewandte Künstler, der in diesem Jahr auf zahlreichen europäischen Conventions zu sehen ist, beherrscht zwar den perfekten Realismus, für den die Tattooszene seiner Heimat bekannt ist, und tätowiert durchaus auch orthodox-religiöse Bilder, denkt aber bereits viel weiter:

Kontakt:
Oleg »Turok« Turiyanski

Tattoo 3000
Sokolniki, Moskau
Tel.: 7 095 268 58 64 / 7 909 921 56 51
o.turyanskiy@gmail.com
http://www.halloffame.ru/v/2rock

Den vollständigen Artikel findet ihr in der September Ausgabe 2008 …

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:23 April 2019 06:13:53/t%C3%A4towierer/oleg+turok+turiyanski_088.html