25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Jubiläums
Aktion
€72,-
€53,-

Jack Ribeiro

26.09.2008  |  Text: Travelingmic  |   Bilder: Jack Ribeiro, Travelingmic
Jack Ribeiro
Alle Bilder »
Der Meister der Grautöne – Er ist nicht nur der vermutlich am besten aussehende Tätowierer Europas, sondern auch eine echte Koryphäe auf dem Gebiet der schwarzgrauen Tattoos …
Er ist nicht nur der vermutlich am besten aussehende Tätowierer Europas, sondern auch eine echte Koryphäe auf dem Gebiet der schwarzgrauen Tattoos: Der gebürtige Portugiese Joao-Jacques Magalhaes Ribeiro aus dem französischen Metz sticht mit Vorliebe Bilder aus der finsteren Unterwelt im surrealistischen Stil. Jack Ribeiro kann aber auch ganz anders!


Jack Ribeiro

Jack Ribeiro, der vermutlich am besten aussehende Tätowierer Europas!


Es bereitet Schwierigkeiten, nicht in Superlative zu verfallen, wenn man von  spricht: Experten halten den 37jährigen für einen der kompetentesten Tätowierer des Black-and-Grey Stils; das Flash, welches er oft zusammen mit seinem besten Freund Milosch fertigt, verkauft sich wie geschnitten Brot, und auf den Spitzenconventions der Welt drängeln sich die Gourmets der Tattookunst um Termine bei ihm. Er sieht so beneidenswert gut aus, dass er vermutlich eine Karriere als Model oder Schauspieler hätte anstreben können, zieht es aber vor, in Ruhe seiner Kunst nachzugehen. Jack ist ein liebevoller Familienvater, der sich Zeit für Frau und Kind nimmt und einfach rundherum ein richtig netter Typ, der niemals abhebt, stets für jeden ein offenes Ohr hat und schlicht von jedem gemocht wird.

Leben und Tod, untrennbar verbunden; ein beinahe philosophisches Motiv
Leben und Tod, untrennbar verbunden; ein beinahe philosophisches Motiv.


Da nimmt es Wunder, dass jemand, der so einen positiven Ausblick auf das Leben zu besitzen scheint, oft derart dunkle Bilder kreiert. Wie kommt es, dass sich der fröhliche Jack Ribeiro mehr für Horror und Leiden als die leichte Ästhetik der schönen Künste interessiert? »Meine kleine Tochter Ilona hat mich gerade das selbe gefragt«, entgegnet Jack nachdenklich im Gespräch mit dem TM.
»Sie sagte: Papa, du machst so schöne Bilder, warum nur von so schrecklichen Sachen? Sie ist jetzt alt genug, dass sie versteht, was ich zeichne, aber normalerweise halte ich sie, so gut es geht, von den Horrorbildern fern. Jeden Tag zeichne ich mit ihr eine Stunde lang, allerdings natürlich eher Barbies, Sponge Bob oder niedliche Tiere.«

H.R Giger ist für die Black & Grey-Spezialisten der Welt nach wie vor eine wichtige Inspiratipnsquelle
H.R Giger ist für die Black & Grey-Spezialisten der Welt nach wie vor eine wichtige Inspiratipnsquelle


Jack erklärt, dass er trotz seiner fröhlichen Art schon immer ein eher negatives Weltbild hatte:
»Als ich zehn Jahre alt war, starb mein Vater. Ich war so verzweifelt und hilflos, weil ich kapierte, dass es ein Ende für alles gibt.«
Jack wurde (und ist immer noch) ein Fan der harten Musik, aber er bestreitet, dass ihn dies wirklich beeinflusst hat. Für ihn ist die echte Realität immer noch grausamer als jeder noch so fatalistische Songtext oder die düsterste Höllenfantasie:
»Es gibt so viel Leiden auf der Welt. Wenn du jetzt die Nachrichten anschaltest, kommst du dir vor wie in einem endlosen Horrorfilm: Hungernde Kinder, Armut, Kriege, Terrorwarnungen ... Als Ausgleich zeichne und tätowiere ich diese finsteren Bilder; sie sind mein Ventil, durch das meine Frustration entweichen kann.«

Dämonen Tattoo
Viele Tätowierungen Jack Ribeiros kommen aus dem düsteren Bereich des Horrors.


Doch langsam aber sicher ändert sich auch Jack Ribeiros Weltbild, und er fühlt die Verantwortung des Lebens. Er beginnt die Dämonen und Höllenkreaturen mit Humor zu sehen, etwas, das man aus Spaß erschafft, um es zugleich beherrschen zu können, und ganz sicher hat seine Familie etwas damit zu tun, dass er beginnt die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Lippenteller als Tattoo
Extrem-Form eines Lippentellers – ein äußerst kreatives Tattoo Motiv.


Deutlich erkennt man jetzt in seinen Bildern diese Hoffnung, dass noch nicht alles verloren ist: Seine Gesichter sind zwar gezeichnet von Leiden und Schmerz, aber sie sind noch nicht endgültig besiegt. Trotz aller Verzweiflung gibt es einen Schimmer in ihren Augen, einen Glanz gar, der aussagt: Es gibt noch eine Chance, sich mit wilder Entschlossenheit dem Inferno zu entziehen und schließlich Frieden zu finden! Seine geplagten Kreaturen sind nicht tot, sondern haben den unbedingten Willen, zu überleben ...

Den vollständigen Artikel mit allen Bildern findet ihr in der Oktober Ausgabe 2008 …

Jack Ribeiro 



18-21, rue des Jardins

57100 Metz
Frankreich 

Tel.: 33(0)680083581 

www.byjack-ribeiro.com
www.myspace/jackribeiro.com

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:26 April 2019 05:52:41/t%C3%A4towierer/jack+ribeiro_089.html