25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Jubiläums
Aktion
€72,-
€53,-

Dusty Past Tattooing und seine Landschaften

23.02.2018  |  Text: Jula Reichard  |   Bilder: Dusty Past Tattooing
Dusty Past Tattooing und seine Landschaften Dusty Past Tattooing und seine Landschaften Dusty Past Tattooing und seine Landschaften Dusty Past Tattooing und seine Landschaften Dusty Past Tattooing und seine Landschaften Dusty Past Tattooing und seine Landschaften Dusty Past Tattooing und seine Landschaften Dusty Past Tattooing und seine Landschaften Dusty Past Tattooing und seine Landschaften Dusty Past Tattooing und seine Landschaften
Dusty Past Tattooing und seine Landschaften
Alle Bilder »
Eine Motividee in zig Variationen. Langweilig? Das Gegenteil ist der Fall. Wir zeigen euch Tätowierer, deren Motive mittlerweile zu ihrem Markenzeichen, ihrer Hausmarke wurden. Hier seht ihr psyschedellische Landschaften eingepasst in geometrische Formen von Dusty Past.
Vor nicht ganz einem Jahr haben wir euch schon einmal Tätowierer präsentiert, die gerne Signature-Tattoos unters Volk bringen. So zeigten wir die eleganten Streichhölzer von Laura Yahna, die witzigen Kleemännchen von Klemensderdritte, Kelus Feuerzeuge und einiges mehr. Doch wie kommt es, dass sich Tattoofans gerne und mit voller Absicht ein Motiv stechen lassen, das so oder so ähnlich schon viele Male zuvor gestochen wurde? Vielleicht ist es das Crew-Gefühl, das sich daraus ergibt und irgendwie ganz schön cool sein kann. Oder aber es ist ein Weg, der Bewunderung, die man für einen Künstler hegt, besonderen Ausdruck zu verleihen. Nicht selten sind es Stammkunden, die sich für ein Signature-Tattoo des Lieblingstätowierers entscheiden. 
Egal wie, die Entstehungsgeschichten der Hausmarken sind in den meisten Fällen originell, denn kaum ein Tätowierer ist so größenwahnsinnig und nimmt sich bewusst die Verbreitung eines Markenzeichens vor – schließlich trägt es der Kunde für immer unter der Haut. Hier zeigen wir euch die psychedelischen Kreise von Dusty Past.

Dusty Past



Dusty Past Tattooing mag es rund und bunt

»Ein Kreis ist die Basis von fast allem, er ist perfekt. Vom kleinsten Atom bis hin zur Sonne, Kreise findest du überall«, sagt der polnische Künstler Dusty Past Tattooing. Seine Faszination für die perfekte Form überträgt sich auch auf die Tätowierungen, die er sticht. Knallbunte, psychedelisch anmutende Landschaften in Linolschnitt-Optik, die zumeist, aber nicht ausschließlich in einen akkuraten und sehr sauber gestochenen Kreis eingepasst sind: Das sind die Motive, für die Dusty Past Tattooing nicht nur brennt, sondern auch gefeiert wird.

Die perfekte Form fand Tätowierer Dusty Past in Kreisen, die er mit Passion tätowiert. Gefüllt werden sie mit psychedelischen Szenerien in Linolschnitt-Optik. Darauf legt er sich allerdings nicht fest – es gibt seine Muster auch in anderen Formen.

Doch wie entwickelte er dieses eigenwillige Signature-Tattoodesign mit Wiedererkennungswert? »Ich habe mit der Linolschnitt-Technik experimentiert, noch bevor ich mit dem Tätowieren anfing. Meine Tattootechnik ist klar davon geprägt und erinnert deshalb logisch an Linolschnitte.« Eine weitere Inspirationsquelle für seine Designs fand der Tätowierer  im Haus seines Großvaters: »Er hatte eine spektakuläre Sammlung von Sci-Fi-Büchern mit einzigartigen Covern und Motiven, die sehr psychedelisch und farbenprächtig waren. Das inspirierte mich dazu, meine zwei liebsten Passionen zu ver-einen – retro Sci-fi-Illustrationen und Linolschnitt-Techniken.«

Die perfekte Form fand Tätowierer Dusty Past in Kreisen, die er mit Passion tätowiert. Gefüllt werden sie mit psychedelischen Szenerien in Linolschnitt-Optik. Darauf legt er sich allerdings nicht fest – es gibt seine Muster auch in anderen Formen.

Von Kreisen war Dusty Past Tattooing eine Zeit lang regelrecht besessen: »Ich zeichnete sehr viele Kreise, ich meine wirklich sehr viele Kreise. Ich war wie süchtig, sie zu malen.« So entstand schnell eine große Auswahl an Designs und die Kunden fanden schnell eines, das zu ihnen persönlich passte. »Irgendwann konnte ich gar nicht mehr aufhören, weil mich immer mehr Leute nach Kreisen fragten.« Für die Landschaften, die er in seinen Kreisen darstellt, holt sich der Tätowierer am liebsten Inspiration, wenn er auf Reisen geht – eine weitere Leidenschaft.


Kontakt:
Dusty Past Tattooing 
Privatstudio, Kiev, Ukraine

Dusty Past Tattooing
Instagram: dusty_past
E-Mail: dusty_past@yahoo.com

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:25 April 2019 09:51:37/t%C3%A4towierer/dusty+past+tattooing+und+seine+landschaften_18117.html