Who is Who?

29.07.2011  |  Text: Dirk-Boris  |   Bilder: TM-Archiv
Who is Who?
Alle Bilder »
Bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten im Tattoo-Porträt: Das ist doch, äh, der eine aus diesem Film, oder war das doch dieser Politiker? Manche Tattoo-Portraits erkennt man sofort, bei anderen ist ein bisschen Nachhilfe angebracht.
Bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten im Tattoo-Porträt:
Das ist doch, äh, der eine aus diesem Film, oder war das doch dieser Politiker? Manche Tattoo-Portraits erkennt man sofort, bei anderen ist ein bisschen Nachhilfe angebracht.


Lemmy Kilmister, ein lebendes Rock ’n’ Roll-Fossil, portraitiert von Cecil Porter.

Lemmy Kilmister, ein lebendes Rock ’n’ Roll-Fossil, portraitiert von Cecil Porter.

Viele Prominente werden regelmäßig öffentlich mit Oscars und Grammys ausgezeichnet oder dadurch geehrt, dass man ihnen Denkmäler errichtet oder Plätze, Schulen und Straßen nach ihnen benennt. Tätowierungen bestimmter Personen sind dagegen ganz individuelle Ehrungen, mit denen Fans, Anhänger und Bewunderer ihren persönlichen Helden ihre Achtung und Verbundenheit aussprechen und dadurch auch die Wichtigkeit ausdrücken, die die Musik, die Lebenseinstellung, die schauspielerische Leistung oder die Ideale der Porträtierten für das Leben des Tattoo-Trägers haben. Dabei sind Porträt-Tattoos keineswegs ein Phänomen unserer Zeit; schon in der japanischen Tätowierkunst des 19. Jahrhunderts tauchten herausragende Schauspieler des traditionellen Kabuki-Theaters als Motive auf und in den Motivbüchern europäischer und amerikanischer Tätowierer gab es schon in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts Charlie Chaplin-Vorlagen.



Tattoo by Kamil Mocet.

 Mutter Teresa war eine widersprüchliche Person, die viel Gutes tat und doch ständig von religiösen Zweifeln geplagt wurde.
Ihr tätowiertes Porträt stammt von Kamil Mocet.



Heute sind Porträt-Tattoos von Promis aus Film und Musik-Business am häufigsten, aber auch Bilder von Personen aus Politik, Wissenschaft, Religion und Literatur werden immer wieder gern als Tattoo-Vorlage genutzt. Musiker wie Michael Jackson oder Schauspieler wie Jack Nicholson in seiner Paraderolle im Horror-Schocker »Shining« erkennt natürlich jeder sofort, andere Personen sind unter Umständen weniger bekannt und erklärungsbedürftig. Wir zeigen einen breiten Querschnitt verschiedenster Promis, Politiker, Visionäre und Gauner, die von ihren Fans ein Leben lang in Form einer Tätowierung geehrt wurden.



Den vollständigen Artikel und alle Bilder findet ihr in der August-Ausgabe 2011

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:23 July 2018 02:19:34/motive/who+is+who_117.html