»Die Simpsons«

24.02.2012  |  Text: Jan Burger  |   Bilder: TM-Archiv
»Die Simpsons«
Alle Bilder »
Tattoos und die US-Zeichentrickserie »Die Simpsons« haben eines gemeinsam: Beide machen hochgradig süchtig! Wir haben mit ihren tätowierten Fans über die Faszination der Serie gesprochen.
Tattoos und die US-Zeichentrickserie »Die Simpsons« haben eines gemeinsam: Beide machen hochgradig süchtig! Wir haben mit ihren tätowierten Fans über die Faszination der Serie gesprochen und stellen euch die Bewohner Springfields als Tattoos vor. 

Bart Simpson, Tattoo von Marco, Rock'n'Roll (Baden)

Draufgänger Bart zählt zu den beliebtesten Simpsons-Tattoomotiven. Tattoo von Marco, Rock'n'Roll (Baden).

Im Innern eines amerikanischen Atomkraftwerks, von dem man wegen seiner unfähigen Mitarbeiter und seines maroden Zustandes hofft, dass es auf der Welt tatsächlich nirgends existiert: Im Kontrollraum des Sektors 7G blinken Lämpchen, und Monitore überwachen jeden Arbeitsvorgang. Integriert in eine meterlange Schaltfläche klingelt ein grünes Telefon. Niemand ist im Raum. Doch plötzlich stürzt der stark übergewichtige Sicherheitsinspektor Homer Simpson herein, nur mit einem Handtuch um den schwabbligen, gelben Körper gewickelt und hebt gespannt den Hörer ab: »Hallo!?« Der Anrufer teilt sich, für den Zuschauer nicht hörbar, mit. Homer entgegnet daraufhin dem Anrufer: »Sie müssen lauter sprechen! Ich hab nur ein Handtuch um!«

Simpsons, Mister Burns. Tattoo  von Thorsten vom Freaky Colours (Schweich)

»Ausgezeichnet« – das Tattoo von Mister Burns. Gestochen von Thorsten vom Freaky Colours (Schweich).


Fett, faul, inkompetent
Anstatt zu arbeiten, duscht Zeichentrickfigur Homer lieber. Und anstatt sich klar auszudrücken, verwirrt er in wichtigen Momenten mit unsinnigen Aussagen. Er ist das personifizierte Scheitern des Amerikanischen Traums: fett, faul, inkompetent, und, durch seinen Posten im Springfielder Kernkraftwerk extrem gefährlich für jedes einzelne Lebewesen der Erde – und vielleicht darüber hinaus. Dafür lieben ihn seine Fans. Viele sogar so sehr, dass sie ihn als Tattoo tragen. In Sachen Hautbilder ist Homer das beliebteste Simpsons-Motiv. Denn im Gegensatz zu seinen cholerischen An- und verheerenden Einfällen, beweist Homer gleichermaßen positiven Charakter. Sein deutscher Synchronsprecher Norbert Gastell beschreibt ihn so: »Ich mag vor allem seine naive, aber auch seine liebenswerte und launische Art. Er hat eine ziemlich große Bandbreite. Eben alles, was in einem Menschen so drin ist.«
Seit die US-Zeichentrickserie »Die Simpsons« 1991 zum ersten Mal im ZDF ausgestrahlt wurde, haben sie ihren Siegeszug nicht nur in Deutschland bis heute in 480 Folgen und 23 Staffeln fortgesetzt, sondern nahezu weltweit. Man kann und möchte einfach immer Zeit mit den unterhaltsamen-seltsamen Gelblingen verbringen. Fans berichten, dass sie die Serie mindestens eine Stunde täglich schauen. Und auch darum halten die Simpsons aus der Kleinstadt Springfield den Rekord für die am längsten laufende Sitcom die in den letzten 20 Jahren zudem mit 26 Emmys ausgezeichnet wurde. Dabei erklärt Matt Groening, der Erfinder der Serie dem Magazin »Spiegel« gegenüber: »Meine Mutter stammt aus Norwegen, die Familie meines Vaters aus Deutschland – das sind eigentlich die beiden humorlosesten Länder, die es gibt.«



Den vollständigen Artikel und alle Bilder findet ihr in der März-Ausgabe 2012

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:23 June 2018 04:54:54/motive/die+simpsons+_122.html