25 Do’s & Don’ts beim Tätowieren

14.12.2018  |  Text: Dirk-Boris Rödel  |   Bilder: TM-Archiv, Dirk »The Pixeleye« Behlau
25 Do’s & Don’ts beim Tätowieren 25 Do’s & Don’ts beim Tätowieren 25 Do’s & Don’ts beim Tätowieren 25 Do’s & Don’ts beim Tätowieren
25 Do’s & Don’ts beim Tätowieren
Alle Bilder »
Wir haben für euch mal die 25 wichtigsten Tipps rund ums Tätowieren zusammen gefasst. Wenn ihr euch das zu Herzen nehmt, wird das nächste Tattoo garantiert ein voller Erfolg
Do!

01
Auswahl
Nimm dir Zeit bei der Auswahl deines Tätowierers: Zwischen Tätowierern gibt es enorme Unterschiede in Bezug auf das technische Können, aber auch was deren individuellen Stil angeht. Vergleiche so viel Künstler wie möglich, um den zu finden, der am besten zu dir passt.

02
Geld
Nimm genug Geld zum Termin mit: Jeder Tätowierer ist genervt, wenn er dich stundenlang tätowiert hat und dir dann einfällt, dass du erst noch zum Geldautomaten musst. Also: Frag vorher nach dem (ungefähren) Preis.

03
Absage
Sag rechtzeitig ab, wenn nötig: Krankheit, Arbeit, Familie – es kann immer mal sein, dass einem etwas Wichtiges dazwischenkommt und man beim besten Willen nicht zum Tattootermin erscheinen kann. Wenn du rechtzeitig absagst, hat der Tätowierer noch die Möglichkeit, einen Ersatztermin einzuschieben, und sitzt nicht einfach nur dumm rum.

04
Vorbereitung
Bereite dich auf deinen Termin vor: Schaue, dass du ausgeschlafen und ausgeruht ins Studio kommst, frühstücke vorher ausreichend und nimm dir eventuell etwas zu trinken und eine Kleinigkeit zu essen für die Pausen mit.

05
Guter Rat
Höre auf deinen Tätowierer. Du hast ihn idealerweise deshalb ausgesucht, weil er ein Fachmann und Experte in Sachen Tattoos ist. Wenn er dir also sagt, dass sich eine Vorlage nicht als Tattoo eignet oder zu klein ist, dann spricht er aus Erfahrung. Auch dein Tätowierer will schließlich, dass dein (bzw. sein) Tattoo optimal aussieht – also vertraue ihm.

06
Tattooconventions
Auf Tattooconventions hast du die Möglichkeit, viele Tattookünstler und deren Arbeiten direkt zu vergleichen und kannst auch mit mehreren Tätowierern dein Tattooprojekt besprechen, um auszuloten, wer am besten dazu geeignet ist.

Auf Tattooconvention den Durchblick behalten? Schaut euch mal unsere Tipps zum Thema an (Credit: Dirk »The Pixeleye« Behlau)

07
Pflege
Beachte die Pflegeanweisung. Auch wenn du schon zig Tattoos hast: Hör zu, wenn dein Tätowierer dir erklärt, wie du das Tattoo pflegen sollst – in Sachen Nachbehandlung hat sich in den letzten Jahren einiges getan.

08
Pünktlichkeit
Wenn ein Tätowierer mehrere Kunden am Tag hat, ist seine Zeitplanung – und auch die der nachfolgenden Kunden – darauf angewiesen, dass jeder pünktlich erscheint. Es ist ärgerlich, wenn ein Tätowierer wegen dir alle nachfolgenden Termine verschieben muss.

09
Stil
Informiere dich über unterschiedliche Stilrichtungen: Auch wenn du weißt, welches Motiv du möchtest – beispielsweise eine Eule –, kannst du dir dieses immer noch in den unterschiedlichsten Stilen tätowieren lassen, von realistisch über New School oder Traditional bis zu Comic, Aquarell oder Black-and-Grey. Zudem haben viele Tätowierer einen ganz eigenen Style, der sich in keine Schublade stecken lässt.

Stere, Schein, Papier, Tattoo – lest jetzt die 25 Do‘s & Don’ts rund ums Tätowieren

10
Anreise
Scheue dich nicht, auch weitere Strecken für dein Traumtattoo zurückzulegen: Dein Lieblingstätowierer arbeitet in Amsterdam, Chicago, Zagreb oder Kopenhagen? Natürlich wird das Ganze dadurch etwas teurer – aber vielleicht kannst du den Tattootermin ja mit einem Urlaub verbinden?

11
Information
Hol dir so viele Infos wie möglich: Je besser du informiert bist, je mehr Studios du verglichen hast und je genauer du weißt, was du willst und was du nicht willst, umso besser wird dein Tattoo. Du kannst dich nie zu viel vorbereiten und schlaumachen. Und wer seine Hausaufgaben nicht macht, kriegt ’ne Fünf.

12
Keine Kompromisse
Tattoos sind teuer – dennoch solltest du keine Kompromisse in Sachen Preis oder Qualität machen, indem du ein kleineres Motiv wählst oder zu einem billigeren Tätowierer gehst. Warte lieber so lange, bis du dir genau das Tattoo leisten kannst, das du wirklich möchtest.

13
Überprüfe
Vergewissere dich, dass dein Tätowierer wirklich gut ist: Verlass dich nicht einfach auf Empfehlungen von Freunden, die vielleicht gar nicht so viel Ahnung haben, sondern überprüfe selbst, ob dein Tätowierer was taugt. Erkundige dich, ob die Tattoos, mit denen er wirbt, auch wirklich von ihm stammen – es gibt immer mal schwarze Schafe, die mit den Tattoos anderer Künstler für sich werben!
 
Don't!

14
Billig, billig!
Nach dem billigsten Tätowierer suchen: Du trägst das Tattoo bis an dein Lebensende. Du wirst dich in dreißig Jahren nicht mehr dran erinnern, ob du irgendwann mal fünfzig Euro daran gespart hast,  aber du wirst dich dann immer noch über ein mieses Tattoo ärgern.

15
Copy and Paste
Wenn du ein bestimmtes Tattoo toll findest, das du auf Facebook oder Instagram gesehen hast, dann lass dir nicht von irgendeinem anderen Tätowierer eine Kopie davon stechen! Das ist respektlos und geistiger Diebstahl. Such den Tätowierer, der es gestochen hat, und bitte ihn, dir ein vergleichbares Tattoo zu entwerfen.

16
Ungepflegt sein
Frisch geduscht zum Tattootermin zu erscheinen, sollte selbstverständlich sein. Kein Tätowierer hat Lust, sich über deinen Körper zu beugen, wenn du stinkst.

17
Vorlagen-Klau
Tattoovorlagen sind oft individuelle Entwürfe eines Tattookünstlers, die er selbst auch am besten als Tattoo umsetzen kann. Vorlagen abzufotografieren oder von Instagram runterzukopieren, um damit zu einem anderen Tätowierer zu laufen, ist daneben.

18
Feilschen
Wenn dir das Tattoo nicht den Preis wert ist, den dein Tätowierer dafür aufruft, warum willst du es dir dann überhaupt stechen lassen?

19
Nerven
Manche Tätowierer lieben Smalltalk, aber die meisten brauchen Ruhe, um sich konzentrieren zu können. Wenn du merkst, dass dein Tätowierer eher wortkarg ist, dann labere ihm während des Tätowierens keine Frikadellen an die Backe – es ist auch in deinem Interesse, dass er sich konzentrieren kann.

Mit dem Tätowieren ist es wie mit vielem anderen auch: Besser dran ist der, der den Durchblick hat. Wir sagen euch, worauf ihr achten müsst

20
Änderungs-wünsche
Natürlich muss dir das -Tattoo gefallen und selbstverständlich darfst du beim Entwurf auch Änderungswünsche anbringen. Aber alles in Maßen; auch neue Entwürfe und Änderungen sind für den Tätowierer Arbeitszeit, und wenn es dir auch nach der drölften Korrektur immer noch nicht gefällt, solltest du mal überlegen, woran das liegen könnte.

21
Begleitung
Natürlich wäre es cool, wenn beim Tattoo-termin Freund, -Freundin oder Kumpel dabei sein könnten – aber die meisten Tattoostudios haben dafür keinen Platz. Außerdem kommt es beim Tätowieren auch auf Hygiene an, was umso schwieriger wird, je mehr Leute sich im Studio drängen. Und zum Zahnarzt nimmst du deine -Clique ja auch nicht mit.

22
Urlaubstattoos
Oft keine gute Idee, weil in vielen Ländern keine hiesigen Hygieneansprüche herrschen und weil du bei spontanen Tattoosessions an der Strandpromenade den Tätowierer kaum einschätzen kannst. Und wenn doch, dann lass es am besten am letzten Urlaubstag stechen, denn sonst war’s das mit Pool, Meer oder Sonnenbaden. Noch einmal: Bei Tattoos im Urlaub immer ganz besonders auf die Hygiene achten!

Sommer, Sonne und Tattoos: Mit frischer Tinte in Wasser? Besser nicht

23
Betäubungsmittel
Betäubungsmittel für die Haut sind in der Regel nicht zum großflächigen Einsatz beim Tätowieren gedacht, insbesondere da hierbei die Haut auch noch flächig verletzt wird und der Wirkstoff in die Blutbahn gerät. Das kann zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen.

24
Rumfummeln
Ja, es juckt, wenn’s abheilt. Streiche (mit sauberen Fingern) eine geeignete Creme drauf, dann lässt es nach. Ansonsten: -Pfoten weg! Und bloß nicht kratzen!

25
Besserwisserei
Erzähle deinem Tätowierer nicht, wie er seinen Job zu machen hat. Wenn du es wirklich besser wüsstest, würdest du auf seinem Stuhl sitzen.

Lies hierzu auch folgende Ratgeber-Themen:

Der Weg zum ersten Tattoo
https://www.taetowiermagazin.de/szene/der+weg+zum+ersten+tattoo_18412.html

Schütze dich vor Scheiss-Tattoos
https://www.taetowiermagazin.de/szene/schuetze+dich+vor+scheiss-tattoos+-+13+anzeichen+fuer+eine+schlechte+taetowierung_18515.html

So holst du das beste aus dem nächsten Convention-Besuch
https://www.taetowiermagazin.de/szene/conventions+so+holt+ihr+das+meiste+aus+dem+besuch+der+tattoomesse+heraus_18613.html

Die Hygiene-Gebote im Tattoostudio – so schützt du dich vor Infektionen beim Tätowieren
https://www.taetowiermagazin.de/szene/so+schuetzt+du+dich+vor+infektionen+beim+taetowieren+die+hygiene-gebote+im+tattoostudio_18713.html


 
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:16 February 2019 09:07:14/motive/25_dos_donts_beim_taetowieren_181210.html