Spannende Don Ed Hardy Ausstellung in Aachen

07.11.2016  |  Text: Heide Heim  |   Bilder: Nele Niemann
Spannende Don Ed Hardy Ausstellung in Aachen Spannende Don Ed Hardy Ausstellung in Aachen Spannende Don Ed Hardy Ausstellung in Aachen Spannende Don Ed Hardy Ausstellung in Aachen Spannende Don Ed Hardy Ausstellung in Aachen
Spannende Don Ed Hardy Ausstellung in Aachen
Alle Bilder »
Als wir im September in Aachen zur Kaiser Stadt Expo zu Besuch waren schauten wir uns auch die in dem Zusammenhang eröffnete Ausstellung zu Don Ed Hardys neuem Buch »Drawings for Tattoos« an. Welche Eindrücke wir dort erhielten lest ihr hier ...
Ausstellung »Drawings for Tattoos«

Don Ed Hardy (1945), eine Ikone, mit dem der Begriff Custom-Tattoos in die Tattoowelt Einzug hielt. Individuell für den Kunden entworfene Vorlagen, mit dem das bis in die 90er Jahre vorherrschende Konzept der Flashes von der Wand abgelöst wurde. Ed Hardy überschritt viele Grenzen, sowohl tatsächlich als auch metaphorisch. Bei seinem ersten Aufenthalt in Japan 1973 setzte er sich beispielsweise mit der Tradition der Ukiyo-e auseinander, der japanischen Farbholzschnitte, die als Vorlagen für das traditionelle japanische Tätowieren genutzt werden. Für den studierten Drucktechniker und Tätowierer prägend.


Don Ed Hardy »Drawings for Tattoos«


Welchen Einfluss dieser erste Aufenthalt hatte (in den 1980ern ging er abermals nach Japan und arbeitete mit Horiyoshi III zusammen), war unter anderem im Rahmenprogramm der Kaiserstadt Tattoo Expo zu sehen. Die Ausstellung basiert auf Ed Hardys aktuellem Buch »Drawings for Tattoos«, in dem von ihm gezeichnete Tattoovorlagen aus den späten 70er Jahren bis in die frühen 2000er gezeigt werden. Zu sehen waren eine Auswahl der Originale im Rahmen der Aachen Tattoo Expo in den Räumlichkeiten der C-O Werbeagentur im Frankenberger Viertel, kuratiert von Trevor Lee Ewald, einem langjährigen Mitarbeiter Ed Hardys.


Don Ed Hardy »Drawings for Tattoos«


Die Rezeption der japanischen Ästhetik und Ikonografie in dieser frühen Periode von Ed Hardys Schaffen war ein zentrales Thema der Ausstellung. Tattoovorlagen, die vor vierzig Jahren entstanden sind, mögen heute beim unbedarften Besucher womöglich Schulterzucken hervorrufen; ihre Innovationskraft erschließt sich nicht automatisch, sondern nur, wenn man sie zeitlich einzuordnen in der Lage ist. Dass wir eine individuell erstellte Tattoovorlage, die vor dreißig Jahren entstanden ist, heute für »normal« halten, sie unseren stilistischen Ansprüchen genügt, ist das Bemerkenswerte. Diesen Status quo hat Ed Hardy in Gang gesetzt und dafür gebührt ihm unser Respekt.

Der Bericht über die Aachen Tattoo Expo ist in der aktuellen Ausgabe des TätowierMagazins (TM 11/2016) nachzulesen.


Don Ed Hardy »Drawings for Tattoos«

 
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:23 June 2018 04:51:04/blog/spannende+don+ed+hardy+ausstellung+in+aachen_1611.html