Das »Tattoo Fest« für alle! 

10.08.2015  |  Text: Travelingmic  |   Bilder: Travelingmic
Das »Tattoo Fest« für alle!  Das »Tattoo Fest« für alle!  Das »Tattoo Fest« für alle!  Das »Tattoo Fest« für alle! 
Das »Tattoo Fest« für alle! 
Alle Bilder »
Seit zehn Jahren arbeitet man in Krakau daran, das »Tattoo Fest« als Spitzenveranstaltung in Europa zu etablieren. Dieses Ziel ist längst erreicht, aber mit der Jubiläumsconvention 2015 setzten die Veranstalter noch einen drauf: Das zehnte »Tattoo Fest« war größer, bunter und erfolgreicher als je zuvor.
Wer hätte vor zehn Jahren gedacht, dass ein kleines Meeting im Süden von Polen, organisiert vom Krakauer Studio »Tattoo Kult«, einmal Maßstäbe in der europäischen Tattooszene setzen würde? Doch genau so ist es: Über die Jahre entwickelte sich das »Tattoo Fest« stetig weiter und wird mittlerweile in einem Atemzug mit den Mega-Events in London und Paris genannt. 
 
 
Eine regelrechte Farbexplosion von Kuba Kujawa vom Bright Side Tattoo aus Kopenhagen. Polnische Party-People: Sehen und gesehen werden!(links) Polnische Party-People: Sehen und gesehen werden! (rechts) Eine regelrechte Farbexplosion von Kuba Kujawa vom Bright Side Tattoo aus Kopenhagen. !
 

Größer kann besser bedeuten!

Zum zehnjährigen Jubiläum entschieden sich die Organisatoren, vom bisherigen Veranstaltungsort ins brandneue und noble EXPO Gebäude am Rande der Stadt zu ziehen.  
Trotz des dort größeren Platzangebots ist die Halle schnell proppenvoll, Entlastung bieten bei sommerlichen Temperaturen die Biergärten, wo es neben Erfrischungen auch ausreichend Verpflegungsmöglichkeiten gibt – auch vegetarische.
 
 
Newschool-Zeus von Bartosz Panas vom Studio Caffeine Tattoo in Warschau.
Comic-Ringo von Miro vom dänischen Studio Skingrafix.(links) Newschool-Zeus von Bartosz Panas vom Studio Caffeine Tattoo in Warschau. (rechts) Comic-Ringo von Miro vom dänischen Studio Skingrafix.

 
Das geradezu elitäre Aufgebot an Künstlern ist aber die eigentliche Stärke der Veranstaltung: Etwa 260 Tätowierer sind in den geräumigen Ständen untergebracht. »Etwa 80-90 % der Künstler sprechen wir selbst an und laden sie ein, weil uns ihre Arbeiten auf Conventions oder im Netz aufgefallen sind«, erklärt Mitorganisatorin Aleksandra diesen Punkt in der Organisation. »Für den Rest schauen wir uns die Bewerbungen von Tätowierern genau an. Die Leute müssen auch menschlich hierher passen.«

Kreativität und Freundlichkeit

Wer kreativ denkt, Neuem gegenüber offen ist und mit Mitmenschen freundlich umzugehen versteht, der ist hier willkommen. Die Grundstimmung auf dem »Tattoo Fest« ist dementsprechend gelassen. Niemand kommt hierher, um Geld zu verdienen, sondern die Tätowierer möchten ihre Arbeiten präsentieren, Gedanken austauschen, neue Freunde kennenlernen und sich mit den alten wieder einmal treffen.
Dass dabei die Tattoofans nicht zu kurz kommen, dafür sorgt der gesunde Ehrgeiz der anwesenden Tätowierer. Die Contests sind nach wie vor ein Highlight der Convention und stets heiß umkämpft!

Der vollständige Artikel ist in der August-Ausgabe 2015 des TätowierMagazins zu lesen.
Szeneshop-Angebote
Dead Fish Art Project

Dead Fish Art Project

 

Die charmanten Fischköppe vom Berliner Tattoostudio »Für Immer« kleckern nicht, sondern klotzen, und präsentierten mit dem »Dead Fish Art Project« eine…

Drei zu eins: Ignorant-Style

Drei zu eins: Ignorant-Style

 

In einem spannenden Vergleich widmen wir uns drei Tätowierern, die sich dem Tätowieren auf ganz andere Weise nähern. Im Netz ist an dieser Stelle oft von…

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

 

Alternativemodel Hedwig von Hohenstein erzählt, wie sie mit 18 Jahren anfing, ihr Äußeres nach ihren Vorstellungen zu verändern und wie sie heute mit Ehemann…

Tattoo-Party am Millerntor

Tattoo-Party am Millerntor

 

Die Hamburger Ink & Ride ist eine Veranstaltung, die den Rahmen normaler Tattooconventions sprengt – das kommt besonders beim jungen Publikum gut an! Wir…

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

 

Auf der Dortmunder Convention gewann der charismatische Tätowierer Nakata den Preis für »Best Realistic«, für »Best of Saturday« sowie für »Best of Sunday«…

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

 

Zwanzig Jahre Liebe und Leidenschaft: Das Studio »The Sinner and the Saint« von Andreas Coenen feiert am 1. November sein zwanzigjähriges Bestehen. Wie…

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

 

Tattoos mit sexuellen Anspielungen sind keine Erfindung unserer mehr oder weniger aufgeklärten Gesellschaft. Schon vor über dreihundert Jahren haben die…

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

 

So außergewöhnlich wie Maurices Tätowierungen, sind auch die Hochzeitsfotos, die er zusammen mit seiner Verlobten Caro macht. Wir stellen den Fotografen,…

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

 

»Four dudes doing fucked up music for a fucked up world.« So beschreibt die Band Nasty sich selbst. Nasty, das ist die härteste Hardcore-Beatdown-Band…

Darkwork Tattoos by Ela Pour

Darkwork Tattoos by Ela Pour

 

Märchenhaft, düster und verspielt, ohne dabei kitschig zu wirken – das sind die Tattoos von Ela Pour. Die Berliner Tätowiererin betreibt mit »Pechschwarz«…

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

 

Drei Tätowierer, ein Stilschwerpunkt. In dieser Ausgabe erklären uns David Giersch, Marco Klose und Michel »Mitch« Schwarzenberger ihre unterschiedlichen…

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

 

In ihrer monatlichen Kolumne »Die Kippe danach« schreibt Autorin Mimi Erhardt, Boss Lady des Sexblogs Mimi&Käthe, über kuriose Geschichten und Beobachtungen…

Szeneshop-Angebote
Stand:22 November 2017 08:02:47/veranstaltungen/das+tattoo+fest+fuer+alle_157.html