Lieber Besucher,

derzeit führen wir nötige Wartungsarbeiten an unserem Server durch. Unsere Kontaktformulare sind derzeit leider deaktiviert. Sollten Sie ein Anliegen haben, melden Sie sich bitte telefonisch bei der betreffenden Person direkt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Abo-Abteilung: 0621 48361 13

Beste Grüße,
Das Huber-Verlags Internet Team
Szeneshop-Angebote
28.10.2016  |  Text: Dirk-Boris   |   Bilder: Allen Lee, Travelingmic

Frische Farbe für Shanghai

Tattoo Tattoos Convention Veranstaltung International Shanghai Tattoo Extreme Expo China Asia Bodysuit Shige Neon Judas


Das Tätowieren steckt in der Volksrepublik China zwar noch in den Kinderschuhen, doch der Ansatz ist professionell und vielversprechend, wie sich auf der ersten Tattoo Expo in Shanghai zeigte.


Auf der Bühne gab es unglaublich viel bunte Haut zu sehen.

Auf der Bühne gab es unglaublich viel bunte Haut zu sehen.


Ich glaube, Shanghai ist die einzige Stadt, zu der es auch ein Verb gibt: »shanghaien« nannte man es – zumindest früher – unter Seeleuten, wenn jemand in einer Hafenkneipe bis zur Besinnungslosigkeit abgefüllt wurde, um dann am nächsten Morgen mit einem Riesenkater auf hoher See an Bord irgendeines Walfängers, Piratenschiffs oder einer anderen Art von Seelenverkäufer aufzuwachen. Matrose war damals nicht so der Traumjob und Kapitäne waren nicht zimperlich,wenn es darum ging, eine Crew zusammenzustellen. Ob es gerechtfertigt ist, dass die Bezeichnung für diese recht rustikale Art, freie Stellen zu besetzen, ausgerechnet die südchinesische Hafenstadt traf, lässt sich heute kaum noch beantworten. Die Unsitte, junge Männer gegen ihren Willen an Bord zu zwingen, war in den letzten Jahrhunderten sicher in vielen Hafenstädten der Welt verbreitet. Wenigstens brachte dieser grobe Brauch der heutigen Mega-City einen recht hübschen Song der Hardrock-Band Nazareth ein (Shanghai’d in Shanghai), auch wenn die Assoziationen zur Stadt dabei ungünstiger ausfallen als beispielsweise bei der musikalischen Verbeugung, die Frank Sinatra New York widmete.


Das von Skee vom Revolution Tattoo & Gallery aus Kaohsiung in Taiwan gestochene Rückentattoo ist ganz klassisch japanisch.

Das von Skee vom Revolution Tattoo & Gallery aus Kaohsiung in Taiwan
gestochene Rückentattoo ist ganz klassisch japanisch.


 


Kommentare zum Artikel





Aktuell am Kiosk: TätowierMagazin 4/17

Artikel aus der Ausgabe: 4/17

 Halunken – Fünf Tätowierer aus Bielefeld
Halunken – Fünf Tätowierer aus Bielefeld
Karl »Kuddl« Finkes Tattoo-Nachlass
Karl »Kuddl« Finkes Tattoo-Nachlass
Motivklassiker Schwein und Hahn
Motivklassiker Schwein und Hahn
Unser Tattoo Starlet 2017 heißt Annitotheka
Unser Tattoo Starlet 2017 heißt Annitotheka
Copycats – nein Danke!
Copycats – nein Danke!

Ausgabe 5/17 erscheint am 21. April

Weitere, relevante Artikel
  • Senkrechtstarter

    Innerhalb von nur zwei Ausgaben hat sich die Tattooconvention in Hongkong zu einem der Topevents in Asien entwickelt; mit noch richtig viel Potential, ganz nach oben zu kommen. In Sachen Qualität und Masse holt die chinesische Tattoo-Szene mit irrwitzigem Tempo zum Rest der Welt auf, Hongkong gilt dabei als Treffpunkt von Ost und West.


Stand:24 March 2017 15:01:35/veranstaltungen/aus+der+szene/frische+farbe+fuer+shanghai+++_1610.html