Szeneshop-Angebote
30.09.2016  |  Text: Amadeus Thüner  |   Bilder: Friedrich Übler  

Tattoonadel, Kochlöffel, Drumstick und Schere

Tattoo Tattoos Frierich Übler Tätowierer Neotraditional Clownfish Nachwuchs Traditionals Retro Melancholie Style


Friedrich Übler hat viele Talente. Eines davon ist das stechen melancholischer Tätowierungen.



Es ist ein altes Lied, das von jungen, wilden Tätowierern handelt, die schnell zu Ruhm und Ehre gelangen und nach kurzer Zeit ein Standing vorweisen, bei dem die alten Hasen erstaunt die Augen aufreißen. Klar ist dabei aber auch: Nicht alles, was glänzt, ist Gold.

Der 26-jährige Gießener Friedrich Übler gehört zwar zu den jungen Wilden, muss seine Arbeiten aber weder hinter Hashtags noch Photoshopskills verstecken. Erst seit gut zwei Jahren tätowiert der gebürtige Leipziger im Team des Gießener Traditionsshops Clownfish Tattoos, und doch hat er nicht nur bei seiner Stammkundschaft das Prädikat Nachwuchstalent hinter sich gelassen. Dass ihm eine rosige Zukunft bevorsteht, mag man verstehen, wenn man sich seine Arbeiten anschaut. Zeit also für ein ausgiebiges Gespräch.


Friedrich hochkonzentriert beim Zeichnen.

Friedrich hochkonzentriert beim Zeichnen.

 


Kommentare zum Artikel






Stand:23 February 2017 03:41:01/taetowierer/+tattoonadel+kochloeffel+drumstick+und+schere_169.html