Neon Judas

25.09.2015  |  Text: Travelingmic  |   Bilder: Neon Judas, Porträtfoto: Sarah Kaufhold
Neon Judas Neon Judas Neon Judas Neon Judas
Neon Judas
Alle Bilder »
Dunkel, beklemmend, beinahe paranoid erscheinen die Tattoos von David Rinklin auf den ersten Blick. Bizarr, brillant beobachtet und offen für Interpretation sind seine Tätowierungen. Der Mensch hinter dem Pseudonym »Neon Judas« dagegen präsentiert ein weitaus schärferes Profil – wortgewandt und meinungsgewaltig.
 
Von Schwarz bis Weiß – Rinklin nutzt die gesamte Palette, um seine Werke kontrastreich in die Haut zu bringen.Eine Kasperfigur, die einem Horrorfilm entsprungen scheint.  Von Schwarz bis Weiß – Rinklin nutzt die gesamte Palette, um seine Werke kontrastreich in die Haut zu bringen. Die Motive erscheinen teilweise wie  einem Horrorfilm enstprungen.

David Rinklin als Geheimtipp der deutschen Tattooszene zu bezeichnen, ist eigentlich unzutreffend, denn unter Experten ist der 27-Jährige schon längst kein Unbekannter mehr. Gerade international erfährt er für seine dunklen, scharf kontrastierten und fantasievollen Tattoos viel Anerkennung.
Nur, dass der Tätowierer und Musiker Neon Judas – so Davids Künstlername – seiner Kunst mittlerweile in einem gediegenen Friedrichshainer Atelier nachgeht, hat sich noch nicht überall herumgesprochen. Er ist extrem gut gebucht, arbeitet hart und verlässt eigentlich kaum das Haus, obwohl er mittlerweile in seiner Traumstadt Berlin angekommen ist. Zu sehr liebt er die Tattookunst und seine Musik, als dass er sich von den Verlockungen der Stadt einwickeln lässt.  
Er bezeichnet sich als krankhaft rational, lässt es aber gerne auch mal krachen. Dennoch: Die volle Konzentration auf seine kreative Eingebung ist ihm wichtiger als alles andere.
David spielt oft mit der Provokation und genießt durchaus ihre Wirkung.


KONTAKT
 
So abgedreht wie seine Selbstinszenierungen sind auch die Black-and-Grey-Tätowierungen des in Berlin arbeitenden Neon Judas. David Rinklin
Neon Judas
Privatstudio
Berlin-Friedrichshain
wwww.instagram.com/neonjudas
www.facebook.com/NeonJudas69

Das Interview mit dem Künstler ist in der TätowierMagazin-Ausgabe 10/2015 zu lesen.

 
Szeneshop-Angebote
Drei zu eins: Ignorant-Style

Drei zu eins: Ignorant-Style

 

In einem spannenden Vergleich widmen wir uns drei Tätowierern, die sich dem Tätowieren auf ganz andere Weise nähern. Im Netz ist an dieser Stelle oft von…

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

 

Alternativemodel Hedwig von Hohenstein erzählt, wie sie mit 18 Jahren anfing, ihr Äußeres nach ihren Vorstellungen zu verändern und wie sie heute mit Ehemann…

Tattoo-Party am Millerntor

Tattoo-Party am Millerntor

 

Die Hamburger Ink & Ride ist eine Veranstaltung, die den Rahmen normaler Tattooconventions sprengt – das kommt besonders beim jungen Publikum gut an! Wir…

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

 

Auf der Dortmunder Convention gewann der charismatische Tätowierer Nakata den Preis für »Best Realistic«, für »Best of Saturday« sowie für »Best of Sunday«…

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

 

Zwanzig Jahre Liebe und Leidenschaft: Das Studio »The Sinner and the Saint« von Andreas Coenen feiert am 1. November sein zwanzigjähriges Bestehen. Wie…

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

 

Tattoos mit sexuellen Anspielungen sind keine Erfindung unserer mehr oder weniger aufgeklärten Gesellschaft. Schon vor über dreihundert Jahren haben die…

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

 

So außergewöhnlich wie Maurices Tätowierungen, sind auch die Hochzeitsfotos, die er zusammen mit seiner Verlobten Caro macht. Wir stellen den Fotografen,…

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

 

»Four dudes doing fucked up music for a fucked up world.« So beschreibt die Band Nasty sich selbst. Nasty, das ist die härteste Hardcore-Beatdown-Band…

Darkwork Tattoos by Ela Pour

Darkwork Tattoos by Ela Pour

 

Märchenhaft, düster und verspielt, ohne dabei kitschig zu wirken – das sind die Tattoos von Ela Pour. Die Berliner Tätowiererin betreibt mit »Pechschwarz«…

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

 

Drei Tätowierer, ein Stilschwerpunkt. In dieser Ausgabe erklären uns David Giersch, Marco Klose und Michel »Mitch« Schwarzenberger ihre unterschiedlichen…

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

 

In ihrer monatlichen Kolumne »Die Kippe danach« schreibt Autorin Mimi Erhardt, Boss Lady des Sexblogs Mimi&Käthe, über kuriose Geschichten und Beobachtungen…

Groteske Dämonen-Tattoos von Ruco

Groteske Dämonen-Tattoos von Ruco

 

Ängsten und menschlichen Schwächen verleiht Tätowierer Ruco aus Rom in seinen Tattoos ein Gesicht, meist ein grotesk entstelltes. Dennoch wirken seine…

Szeneshop-Angebote
Stand:20 November 2017 12:57:33/t%C3%A4towierer/neon+judas_159.html