Handwerk mit goldener Nadel

05.06.2015  |  Text: Travelingmic  |   Bilder: Travelingmic, Ralf Nonnweiler
Handwerk mit goldener Nadel Handwerk mit goldener Nadel Handwerk mit goldener Nadel Handwerk mit goldener Nadel
Handwerk mit goldener Nadel
Alle Bilder »
Ralf Nonnweiler ist einer der angesagtesten Shootingstars in der deutschen Tattooszene und sticht allerfeinste Porträttattoos. Der Saarländer kommt aus der Malerei und besteht doch darauf, kein Künstler zu sein: Er führe schlicht Aufträge aus. Das jedoch perfekt.
 
 
Arty-farty-Shit? Nein, danke! Ralf sieht sich als Handwerker, nicht als Künstler.Ralf, du behauptest, dass du erst seit einigen Monaten wirklich befriedigende Ergebnisse beim Tätowieren erzielst. Heißt das, dass du jetzt schon – nach nur fünf Jahren – deine Ziele erreicht hast? Oder wo soll die Reise noch hingehen?
Ich versuche, ein Gesicht in Perfektion zu kopieren, also meine Malerei auf der Haut umzusetzen. Dabei setzen nicht wir Tätowierer das Limit, sondern die Haut selbst. Es gibt verschiedene Hauttypen, Pigmentierungen, Körperstellen, die unterschiedlich verheilen und so weiter. Maler denken immer, dass wir den Grenzbereich erreicht haben, aber es geht doch immer näher ran an den absoluten Naturalismus. Die Frage beim Tätowieren dagegen ist: Was ist sinnvoll? Was hält auf Dauer? Ich mache die Tattoos ja nicht für das Foto auf Instagram, sondern für den Kunden.

Und wie gewährleistest du, dass der Kunde auch nach vielen Jahren noch seinen Opa erkennen kann?
Die Grundlage ist – ganz oldschool – das Schwarz. Man muss ein Porträt dunkel angehen. Ein Darth Vader besteht zu zwei Dritteln aus Schwarz, aber man kann auch ihn perfekt in der nötigen Weichheit schattieren. Und das hält dann auch!
 
Keith-Richards -Porträt von Ralf Nonnweiler.
Der schottische Schauspieler Sean Connery, kombiniert mit Skulls. Kontraste sind hier der Schlüssel zur Haltbarkeit.
Keith-Richards-Porträt und der schottische Schauspieler Sean Connery, kombiniert mit Skulls. Kontraste sind hier der Schlüssel zur Haltbarkeit.
 

Willst du irgendwann einmal in eine andere Richtung gehen? Perfektion ist schön und gut, aber ist das Erreichen eines Ziels nicht der erste Schritt in die Langeweile?
Perfekter Realismus ist ein schönes Ziel, weil er immer neue Facetten zeigt. In fünf Jahren bin vielleicht mit der Technik dort, wo ich hin will, aber bis dahin haben sich neue Ziele ergeben. Warum nicht zwei Drittel eines Tattoos abstrakt oder minimalistisch ausführen und einzelne Elemente naturalistisch gestalten? Picasso – nicht dass ich mich vergleichen möchte – ist da ein gutes Beispiel: Der durfte abstrahieren, denn die Technik der realistischen Malerei beherrschte er schon als Teenager. Wenn jemand wie er eine Schattierung weggelassen hat, dann hatte der einen guten Grund dafür.
 
Es ist wirklich kaum zu glauben, dass dies keine Fotografien, sondern Zeichnungen sind. Fotorealismus in Perfektion!Es ist wirklich kaum zu glauben, dass dies keine Fotografien, sondern Zeichnungen sind. Fotorealismus in Perfektion!

 
Dann bist du kein Freund des ganzen Künstlergetues, das in der Tattooszene doch sehr verbreitet ist?
Na ja, nur wer die Basics beherrscht, darf auch mal etwas weglassen. Einfach herumzuschmieren ist keine Kunst. Wenn jemand wie Volker und Simone vom Buena Vista Tattoo Club eine gesamte Stilrichtung neu konzipieren, dann ist das schon etwas anderes. Es gibt Tätowierer, die beanspruchen, 90 Prozent auf Kreativität zu verwenden und nur zu 10 Prozent die Arbeit von anderen zu reproduzieren. Das ist cool und mag vielleicht auf sie zutreffen, ich komme aber aus einer anderen Ecke. Vor 500 Jahren musste der Hofmaler den König so darstellen, wie er aussah – oder am besten noch etwas besser. Wenn nicht, dann war halt der Kopf ab. Man hatte damals anspruchsvolle Auftraggeber und das ist auch heute noch so. Man muss zumindest sein Handwerk beherrschen und jemanden buchstäblich »im besten Licht« erscheinen lassen. Das Porträt der Tochter muss so aussehen, das sie sich am Ende nicht mit dem linken Auge in den rechten Hosensack guckt! Dann ist der Kunde glücklich und mein Lebensunterhalt gesichert.

KONTAKT
NoArts! Tattoo
Ludwigsthaler Straße 2
66539 Neunkirchen
Tel.: +49 (0) 68 21 / 309 32 20
noarts.tattoo@gmail.com
facebook.com/noarts
instagram.com/ralfnonnweilerta2

Der vollständige Artikel ist im TätowierMagazin 06/2015 nachzulesen.
Szeneshop-Angebote
»Der Durchschnitts-VIP – Ein Leben ohne Likes«

»Der Durchschnitts-VIP – Ein Leben ohne Likes«

 

Nach über zwanzig Jahren im Tattoogeschäft und zehn Jahren im TV zieht Deutschlands bekanntester Tätowierer Daniel Krause mit diesem Story-Ratgeber Bilanz.…

Plakative Traditionals von Saschi McCormack

Plakative Traditionals von Saschi McCormack

 

Zehn Jahre lang lebte Saschi McCormack in Irland und hatte in Dublin ein ausgebuchtes Studio. Nun ist er zurück in Deutschland und freut sich über die…

Martin Kleuterssticht Tattoos im 80er Jahre Biker-Style

Martin Kleuterssticht Tattoos im 80er Jahre Biker-Style

 

Die Motive und der Style der 80er Jahre sind kein Anachronismus. Martin Kleuters’ (30) Black-and-Grey-Tätowierungen kommen ziemlich frisch und super straight.

Silverstein über ihr neues Album und die Tattooleidenschaft

Silverstein über ihr neues Album und die Tattooleidenschaft

 

Silverstein gelten als eine der am härtesten tourenden Post-Hardcore-Bands der Welt. Auf ihrem Stopp in Berlin traf TM-Mitarbeiter Amadeus den Fünfer zum…

Ein Tattoo vom Christkind

Ein Tattoo vom Christkind

 

Dein Weihnachtsgeschenk an deine Liebste oder deinen Liebsten soll individuell, persönlich und von langer Freude sein? Dann ist ein Tattoo definitiv das…

Star Wars: Ein neues Tattoo du brauchst

Star Wars: Ein neues Tattoo du brauchst

 

Krieg der Sterne – nicht bloß eine Filmreihe, vielmehr ein legendärer Hype, der seit Jahren andauert und mit Leidenschaft gefüttert wird. Jetzt kommt die…

Tattoo-Motivklassiker: Aloha-Affe

Tattoo-Motivklassiker: Aloha-Affe

 

Tattooklassiker erleben derzeit eine Renaissance. Doch woher stammen diese zeitlosen Motive, was bedeuten sie und wie wurden sie zu Klassikern, die teilweise…

Wieso du auf ein Tattoo warten musst

Wieso du auf ein Tattoo warten musst

 

Warten gehört für die allermeisten nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen. Beim Wunsch nach einem neuen Tattoo führt aber meist kein Weg dran vorbei. Wieso…

Peggy Miksch bietet Gewaltopfern Gratis-Tattoos zur Narbenüberdeckung

Peggy Miksch bietet Gewaltopfern Gratis-Tattoos zur Narbenüberdeckung

 

Die 24-jährige Tätowiererin Peggy Miksch vom Studio Stichgebiet in Leipzig will Frauen, die Gewalterfahrungen machen mussten, den Umgang mit ihren Narben…


Western- und Asia-Traditionals von Tätowierer Jens Schnettler

Western- und Asia-Traditionals von Tätowierer Jens Schnettler

 

Jens Schnettlers Tattoos basieren überwiegend auf dem Motivkanon des westlichen Tätowierens. Durch Neukombination der Motive untereinander und auch Integration…


Die drei Finalisten des TätowierMagazin Nachwuchswettbewerbs 2017

Die drei Finalisten des TätowierMagazin Nachwuchswettbewerbs 2017

 

Die Leser des TätowierMagazins haben per Voting ihre Entscheidung getroffen: Carmela Sullivan, Dustin Tattoo Art und Frank Danisch sind die drei Finalisten…

TM-Chef Dirk-Boris Rödel nimmt seinen Hut

TM-Chef Dirk-Boris Rödel nimmt seinen Hut

 

Über 18 Jahre lang war Dirk-Boris zunächst Redakteur, dann schon bald Chefredakteur beim TätowierMagazin. Mit der Fertigstellung dieser Ausgabe räumt…

Szeneshop-Angebote
Stand:20 January 2018 00:15:40/t%C3%A4towierer/handwerk+mit+goldener+nadel_155.html