Voll Toll: Hagen Stoll

24.10.2014  |  Text: Travelingmic  |   Bilder: Travelingmic
Voll Toll: Hagen Stoll Voll Toll: Hagen Stoll Voll Toll: Hagen Stoll Voll Toll: Hagen Stoll Voll Toll: Hagen Stoll Voll Toll: Hagen Stoll Voll Toll: Hagen Stoll Voll Toll: Hagen Stoll Voll Toll: Hagen Stoll
Voll Toll: Hagen Stoll
Alle Bilder »
Gestandenes »Manns«-Bild und Glücksbringer: Das ist Hagen Stoll aus Berlin, eine Hälfte der Band Haudegen. Der bekennende Ostberliner hat jetzt mit Talismann sein erstes Soloalbum herausgebracht und sprach mit dem TätowierMagazin über seine Tattoos und die Szene.
Hagen Stoll: »Wenn du Haudegen live siehst, dann begreifst du, wer wir sind!«
Gestandenes »Manns«-Bild und Glücksbringer: Das ist Hagen Stoll aus Berlin, eine Hälfte der Band Haudegen. Der bekennende Ostberliner und Hardcore-Tattoofan hat jetzt mit Talismann sein erstes Soloalbum herausgebracht.

Mit erstaunlich viel Gefühl und Blues besingt Hagen Stoll sein Leben, sein Schicksal, seine Träume – und die kann eigentlich jeder nachvollziehen, was vermutlich das Geheimnis seines Erfolges ist. Emo-Rock vom Allerfeinsten und Straßenpoesie in deutscher Sprache, geschrieben und interpretiert von einem Kerl, dessen knallharte Schale einen durchaus kuscheligen Kern verbirgt.

Mit uns sprach Hagen Stoll über ...
… Hagen Stoll
Der Violin- und der Bassschlüssel, das waren meine ersten Tattoos; da wusste ich, die Musik ist mein Leben. Ich bin ein »Vagabund« und für immer und ewig »Im Herzen Kind«, auf der Suche nach Kreativität und Inspiration, träume vom »Ticket zum Mond« und habe »1, 2, 3, 4 Leben« gelebt, obwohl ich noch keine 40 bin.

… das TätowierMagazin
So Typen wie wir gehören nicht ins Feuilleton, sondern in Magazine für Menschen, die Leidenschaften leben. Wir wurden in der Presse so oft abwertend beurteilt, da tut es gut, mit Gleichgesinnten zu reden. Ich fühle mich wohl unter bunten Vögeln. Als Rapper tust du etwas und du wirst dafür gehasst. Dann haben wir uns in der Tattooszene engagiert und wurden dafür geliebt. In der Tattooszene bin ich zu Hause.
 
Violin- und Bassschlüssel: »Musik ist mein Leben!«Das Rocky-Tattoo verkürzte die Einreiseformalitäten in die USA …

(l) Violin- und Bassschlüssel: »Musik ist mein Leben!« (r) Das Rocky-Tattoo verkürzte die Einreiseformalitäten in die USA …

… die heutige Tattooszene
Später wird man sagen, dass unsere Generation das Tätowieren gesellschaftsfähig gemacht hat. Wir als Musiker, ihr als Magazin, und natürlich die Tätowierer selbst, die mittlerweile ganz klar als Künstler zu betrachten sind. Um selbst professionell zu tätowieren, dazu bin ich zu ungeduldig. Klar, unser Logo haben Sven und ich zum Beispiel schon tätowiert, aber die Konzentration und Ausdauer zum künstlerischen Stechen habe ich nicht, ganz ehrlich.
 
Szeneshop-Angebote
Dead Fish Art Project

Dead Fish Art Project

 

Die charmanten Fischköppe vom Berliner Tattoostudio »Für Immer« kleckern nicht, sondern klotzen, und präsentierten mit dem »Dead Fish Art Project« eine…

Drei zu eins: Ignorant-Style

Drei zu eins: Ignorant-Style

 

In einem spannenden Vergleich widmen wir uns drei Tätowierern, die sich dem Tätowieren auf ganz andere Weise nähern. Im Netz ist an dieser Stelle oft von…

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

 

Alternativemodel Hedwig von Hohenstein erzählt, wie sie mit 18 Jahren anfing, ihr Äußeres nach ihren Vorstellungen zu verändern und wie sie heute mit Ehemann…

Tattoo-Party am Millerntor

Tattoo-Party am Millerntor

 

Die Hamburger Ink & Ride ist eine Veranstaltung, die den Rahmen normaler Tattooconventions sprengt – das kommt besonders beim jungen Publikum gut an! Wir…

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

 

Auf der Dortmunder Convention gewann der charismatische Tätowierer Nakata den Preis für »Best Realistic«, für »Best of Saturday« sowie für »Best of Sunday«…

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

 

Zwanzig Jahre Liebe und Leidenschaft: Das Studio »The Sinner and the Saint« von Andreas Coenen feiert am 1. November sein zwanzigjähriges Bestehen. Wie…

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

 

Tattoos mit sexuellen Anspielungen sind keine Erfindung unserer mehr oder weniger aufgeklärten Gesellschaft. Schon vor über dreihundert Jahren haben die…

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

 

So außergewöhnlich wie Maurices Tätowierungen, sind auch die Hochzeitsfotos, die er zusammen mit seiner Verlobten Caro macht. Wir stellen den Fotografen,…

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

 

»Four dudes doing fucked up music for a fucked up world.« So beschreibt die Band Nasty sich selbst. Nasty, das ist die härteste Hardcore-Beatdown-Band…

Darkwork Tattoos by Ela Pour

Darkwork Tattoos by Ela Pour

 

Märchenhaft, düster und verspielt, ohne dabei kitschig zu wirken – das sind die Tattoos von Ela Pour. Die Berliner Tätowiererin betreibt mit »Pechschwarz«…

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

 

Drei Tätowierer, ein Stilschwerpunkt. In dieser Ausgabe erklären uns David Giersch, Marco Klose und Michel »Mitch« Schwarzenberger ihre unterschiedlichen…

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

 

In ihrer monatlichen Kolumne »Die Kippe danach« schreibt Autorin Mimi Erhardt, Boss Lady des Sexblogs Mimi&Käthe, über kuriose Geschichten und Beobachtungen…

Szeneshop-Angebote
Stand:24 November 2017 15:25:14/szene/voll+toll+hagen+stoll_1410.html