Tattoos und TV

24.10.2014  |  Text: Amadeus Thüner  |   Bilder: Phillip P. Wülfing
Tattoos und TV Tattoos und TV Tattoos und TV Tattoos und TV Tattoos und TV Tattoos und TV
Tattoos und TV
Alle Bilder »
Pia Tillmann wurde als Tätowiererin Meike aus den Scripted-Reality-Dokus »Berlin Tag und Nacht«und »Köln 50667« bekannt. Mit dem TätowierMagazin sprach die tätowierte Jungschauspielerin über Vor- und Nachteile ihrer Tattoos für ein Rollenengagement.
Pia Tillmann wurde als Tätowiererin Meike aus den Scripted-Reality-Dokus »Berlin Tag und Nacht«und »Köln 50667« bekannt. Seit Mitte September moderiert sie das RTL2-Magazin »Columbus«.
 
Das TätowierMagazin sprach mit Pia Tillmann über ihre Arbeit mit Tattoos in einem Café in Köln, der Stadt in der sie lebt.
Das TätowierMagazin sprach mit Pia Tillmann über ihre Arbeit mit Tattoos in einem Café in Köln, der Stadt in der sie lebt.


Quasi über Nacht wurde Pia Tillmann vor gut drei Jahren deutschlandweit bekannt. Als Meike Weber verkörperte sie die Powerfrau in der RTL2-Serie »Berlin Tag und Nacht« und zog damit im Vergleich zu ihren Drehkollegen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit auf sich. Das Scripted-Reality-Format entwickelte sich zu einem echten Erfolgsschlager und machte aus der damals 25-jährigen Studentin aus Westfalen einen Star. Nicht ganz unschuldig an diesem Erfolg: ihre erkennbare Liebe zu Tätowierungen. Die begann mit 17 und dauert bis heute an.
Mit einiger Körperkunst verziert, ging die damals 23-Jährige zu diversen TV-Castings, um ihr Studentenleben zu finanzieren, und sammelte erste Erfahrungen vor der Kamera. Dabei waren ein Fullsleeve und ein tätowierter oberer Rücken nicht immer von Vorteil.
 
 
Statement tätowiert von Daniel Krause, Classic Tattoo, Berlin.Pia begann ihre TV-Laufbahn in der Rolle einer Tätowierer-Azubine bei RTL2, seit September ist sie Moderatorin. (l) Eindeutiges Statement tätowiert von Daniel Krause, Classic Tattoo, Berlin. (r) Pia begann ihre TV-Laufbahn in der Rolle einer Tätowierer-Azubine bei RTL2, seit September ist sie Moderatorin.

TV-Rolle wegen der Tattoos
Über ein Casting gelangte sie dann 2011 zum neu initiierten Soap-Format »Berlin Tag und Nacht« und ergatterte die Rolle der Meike Weber, einer angehenden Tätowiererin. Aus Gründen der Authentizität und des von
RTL2 erdachten Bildes des ausgeflippten und verrückten Hauptstadtcharakters waren
die Tätowierungen in der Haut der sympathischen Jungschauspielerin ein klarer Vorteil. In Zusammenarbeit mit Krause von Classic Tattoo in Berlin entwickelte sich die Figur vom Tätowiererlehrling weiter. Nach mehr als dreihundert Folgen in Berlin wechselte Pia schließlich zur neu ins Programm genommenen Schwestersendung »Köln 50667« und konnte auch in der rheinischen Ausgabe des Erfolgsformates mit Charme und Körperkunst auftrumpfen. Mitte 2014 war dann vorerst Schluss mit der Rolle der Meike Weber und so konzentriert sich Pia Tillmann aktuell auf ihre Karriere im Bereich Mode und Moderation – nun mit einem von Sender RTL2 als »Columbus« betitelten Magazin.

 
Szeneshop-Angebote
Dead Fish Art Project

Dead Fish Art Project

 

Die charmanten Fischköppe vom Berliner Tattoostudio »Für Immer« kleckern nicht, sondern klotzen, und präsentierten mit dem »Dead Fish Art Project« eine…

Drei zu eins: Ignorant-Style

Drei zu eins: Ignorant-Style

 

In einem spannenden Vergleich widmen wir uns drei Tätowierern, die sich dem Tätowieren auf ganz andere Weise nähern. Im Netz ist an dieser Stelle oft von…

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

 

Alternativemodel Hedwig von Hohenstein erzählt, wie sie mit 18 Jahren anfing, ihr Äußeres nach ihren Vorstellungen zu verändern und wie sie heute mit Ehemann…

Tattoo-Party am Millerntor

Tattoo-Party am Millerntor

 

Die Hamburger Ink & Ride ist eine Veranstaltung, die den Rahmen normaler Tattooconventions sprengt – das kommt besonders beim jungen Publikum gut an! Wir…

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

 

Auf der Dortmunder Convention gewann der charismatische Tätowierer Nakata den Preis für »Best Realistic«, für »Best of Saturday« sowie für »Best of Sunday«…

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

 

Zwanzig Jahre Liebe und Leidenschaft: Das Studio »The Sinner and the Saint« von Andreas Coenen feiert am 1. November sein zwanzigjähriges Bestehen. Wie…

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

 

Tattoos mit sexuellen Anspielungen sind keine Erfindung unserer mehr oder weniger aufgeklärten Gesellschaft. Schon vor über dreihundert Jahren haben die…

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

 

So außergewöhnlich wie Maurices Tätowierungen, sind auch die Hochzeitsfotos, die er zusammen mit seiner Verlobten Caro macht. Wir stellen den Fotografen,…

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

 

»Four dudes doing fucked up music for a fucked up world.« So beschreibt die Band Nasty sich selbst. Nasty, das ist die härteste Hardcore-Beatdown-Band…

Darkwork Tattoos by Ela Pour

Darkwork Tattoos by Ela Pour

 

Märchenhaft, düster und verspielt, ohne dabei kitschig zu wirken – das sind die Tattoos von Ela Pour. Die Berliner Tätowiererin betreibt mit »Pechschwarz«…

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

 

Drei Tätowierer, ein Stilschwerpunkt. In dieser Ausgabe erklären uns David Giersch, Marco Klose und Michel »Mitch« Schwarzenberger ihre unterschiedlichen…

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

 

In ihrer monatlichen Kolumne »Die Kippe danach« schreibt Autorin Mimi Erhardt, Boss Lady des Sexblogs Mimi&Käthe, über kuriose Geschichten und Beobachtungen…

Szeneshop-Angebote
Stand:22 November 2017 08:04:58/szene/tattoos+und+tv_1410.html