Tattoo-Starlet 2014 Jess Daniels

18.11.2014  |  Interview: Dirk-Boris Rödel  |   Bilder: Diverse
Tattoo-Starlet 2014 Jess Daniels Tattoo-Starlet 2014 Jess Daniels Tattoo-Starlet 2014 Jess Daniels Tattoo-Starlet 2014 Jess Daniels Tattoo-Starlet 2014 Jess Daniels Tattoo-Starlet 2014 Jess Daniels Tattoo-Starlet 2014 Jess Daniels
Tattoo-Starlet 2014 Jess Daniels
Alle Bilder »
Im vergangenen Jahr kürten das TätowierMagazin und Tattoo Erotica Jess Daniels zum Tattoo-Starlett 2014. Die Bewerbung für den Titel Tattoo-Starlet 2015 startet jetzt!
 
Jess Daniel’s rote Mähne ist mittlerweile genauso zu ihrem Markenzeichen geworden wie ihre Tattoos. Passend zum Herbst in Szene gesetzt – von Fotografin Hanja Li sowie Make-up-Profi und Hairstylistin Jana Naima Zerlett.Warst du da ziemlich überrascht, als die Siegerin des Tattoo-Starlet-Contests auf der Tattoo-Convention Leipzig bekannt gegeben wurde?
Oh ja – ich hab auch bis zum Schluss nicht daran geglaubt. Als der vierte Platz genannt wurde, war ich das nicht, der dritte nicht, der zweite auch nicht – da dachte ich, na ja, die Sache ist gelaufen. Ich war dann auch schon mit den Gedanken ganz woanders und dachte mir: »Immerhin war ich dabei.« Als eine von zehn Finalistinnen von 200 Bewerberinnen, das ist ja auch schon mal enorm. Aber als dann mein Name als Siegerin verkündet wurde, brauchte ich auch wirklich einen Moment, bis ich das wirklich kapiert habe. Aber dann war ich ja völlig außer Rand und Band.

Wärst du sehr enttäuscht gewesen, wenn es nicht geklappt hätte?
Nein – wie gesagt, allein schon, im Finale zu sein, war ja toll. Ich wollte mich ja bis zuletzt auch gar nicht bewerben, weil ich dachte, ich habe eh keine Chance, und habe mich erst auf den letzten Drücker gemeldet.
 
Unter anderem hat sich Jess dieses süße Marienkäfer-Tattoo von ihrem Tattoo-Starlet-Gutschein von Flo Fabian aus dem Studio Signs and Wonders Tattoo Berlin tätowieren lassen.
Du hast ja auch einiges gewonnen – zum einen den Tattoo-Gutschein über 1.000 Euro beim Studio Signs and Wonders in Berlin, den du, glaube ich, schon komplett eingelöst hast.
Noch nicht komplett. Von vier Sitzungen habe ich drei schon hinter mir. Ich habe mir bei Signs and Wonders einen tollen Künstler ausgesucht, Flo Fabian, der macht so schöne bunte Mädchensachen.
 
In unserem Schwestermagazin Tattoo Erotica hatte Jess in diesem Jahr ein achtseitiges Porträt plus Poster. Foto: Chris Lührmann (www.xian-art.de)Und dann hast du noch ein Shooting für die Tattoo Erotica gewonnen und dein Bild auf dem Cover des TätowierMagazins – was war für dich da wesentlicher?
Schwierig … Also, mit acht Seiten in der Tattoo Erotica vertreten zu sein, war schon Wahnsinn. Und das Cover, das toppt auch alles. Es sind zwei verschiedene Sachen, schwer zu sagen, was da wichtiger war. Ich bin ja schon seit Jahren treue TM-Leserin, und dann sieht man da immer diese schönen Frauen – da träumt man natürlich schon davon, wie es wäre, mal Covermodel zu sein. Und dann ist man eines Tages tatsächlich auf dem Titelbild des bekanntesten Magazins der Szene!
 
Im Interview mit Promiflash erzählte Jess von ihrem ersten Tattoo, einem Chinazeichen. Die Bild macht prompt einen ganzen Artikel darüber.
Im Oktober wurde Jess für die VOX-Serie Shopping Queen eingeladen – und gewann!Und danach ging’s ja dann erst richtig los – da kamen auch einige Folgeaufträge rein?
Also, zunächst hat Taff von Pro7 den Tattoo-Starlet-Contest begleitet und mich interviewt, dann habe ich für die BILD ein Blog geschrieben, neulich war ich bei »Shopping Queen« auf Vox, ich hatte ein Interview bei Galileo auf Pro7 zum Thema Tattoo-Models und auf Arte ein Interview zu meiner Stammtätowiererin Zoe aus Berlin. Außerdem noch ein Interview bei Promiflash. Ich bin das Plakatgirl für die Tattoo-Conventions 2015 in Leipzig und Dresden und war Model für die Firma TattooMed. Ich durfte Fotoshootings mit Hanja von Inspiration machen, mit Andreas Jorns, mit E&A Fotografie aus München und mit dem Fotografen von »la imposta« aus Witten für einen Pin-up-Kalender. Und gerade eben hab ich mit fünf weiteren bekannten Models wie beispielsweise Katy Gold einen bunten Cupcake-Kalender 2015 gemacht. Aber man muss da selbst auch dranbleiben und darf nicht warten, bis mal jemand vor der Tür steht. Da muss man auch mal sagen »Hier bin ich, habt ihr Bock was mit mir zusammen zu machen?«. Und dafür hat mir der Titel wirklich einiges gebracht. Viele kannten mich schon durch die Berichterstattung über den Tattoo-Starlet-Contest und es kamen schon auch so Anfragen, aber viele haben sich auch gefreut, dass ich auf sie zugegangen bin. Auch bei Fotografen war das so; viele wussten dann schon, wer ich war und haben gern mit mir geshootet.
 
Jess ist inzwischen ein Profi, wenn es um TV-taugliches Make-up geht – ob Backstage in der Maske oder, wie hier, vor laufender Kamera in »Shopping Queen«.Gab es auch Angebote, die du abgelehnt hast?
Ja, schon. Ich hatte auch ein Angebot für den Werbespot einer Fast-Food-Kette, das habe ich aber abgelehnt, weil ich das nicht vertreten kann. Auch wenn das finanziell lukrativ gewesen wäre – aber ich hab das aus ethischen Gründen abgelehnt, Geld ist nicht alles.
Und ich habe auch leider schon schlechte Erfahrungen gemacht; ein Fotograf hat mal versucht, mich zu erpressen, das ging sogar vor Gericht und er wurde zu einer Geldstrafe verurteilt. Und ein Mitarbeiter einer Zeitung hat mir mal ganz klar gesagt: »Bei uns schläft man sich hoch, Liebes!« Als ich das zurückgewiesen habe, wurde ein schon gebuchter Job bei dieser Zeitung gestrichen, es wurde nichts bezahlt und es wurde da nie wieder über mich berichtet.

Viele Fotografen kennen Jess Daniels mittlerweile und freuen sich, dass Jess auf sie zukommt. Und Fernsehsender wie VOX, Pro7 und ARTE schätzen sie als Ansprechpartnerin zum Thema Tattoo.»Ich bin ja seit Jahren treue TM-Leserin. Da träumt man schon davon, wie es wäre, mal Covermodel zu sein.« Foto: Michael Böhl (www.hochzeitsfotografie-laimposta.de)Was würdest du jungen Frauen empfehlen, die auch mal gern an ein Shooting für ’ne Klamottenmarke oder Ähnliches rankommen würden?
Also, wenn sich das auch finanziell lohnen soll, muss man sich zunächst mal überlegen: Was will ich machen, wo will ich hin, was sind meine Ziele? Und man muss da auch ehrgeizig und beharrlich sein, aktiv werden, Marken oder Agenturen anschreiben. Wichtig ist auch bei Shootings, vorher immer die Verträge genau zu lesen. Aber man muss unter Umständen auch erst mal ’ne Weile for free arbeiten, bevor man Geld verlangen kann. Und wichtig ist es, sich treu zu bleiben – man muss sich ja nicht prostituieren und sollte da auf sein inneres Gefühl vertrauen, ob einem ein Auftrag gut tut oder nicht.

Und was sind die nächsten Projekte?
Im Moment ist etwas mit einem Privatsender in Planung, da sind wir noch in der Vorbereitung, und dann habe ich demnächst ein Shooting mit einem Fotografen, den ich sehr gut finde – es passieren irgendwie immer jede Menge Sachen, aber das sind momentan meine Highlights.
Szeneshop-Angebote
Dead Fish Art Project

Dead Fish Art Project

 

Die charmanten Fischköppe vom Berliner Tattoostudio »Für Immer« kleckern nicht, sondern klotzen, und präsentierten mit dem »Dead Fish Art Project« eine…

Drei zu eins: Ignorant-Style

Drei zu eins: Ignorant-Style

 

In einem spannenden Vergleich widmen wir uns drei Tätowierern, die sich dem Tätowieren auf ganz andere Weise nähern. Im Netz ist an dieser Stelle oft von…

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

 

Alternativemodel Hedwig von Hohenstein erzählt, wie sie mit 18 Jahren anfing, ihr Äußeres nach ihren Vorstellungen zu verändern und wie sie heute mit Ehemann…

Tattoo-Party am Millerntor

Tattoo-Party am Millerntor

 

Die Hamburger Ink & Ride ist eine Veranstaltung, die den Rahmen normaler Tattooconventions sprengt – das kommt besonders beim jungen Publikum gut an! Wir…

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

 

Auf der Dortmunder Convention gewann der charismatische Tätowierer Nakata den Preis für »Best Realistic«, für »Best of Saturday« sowie für »Best of Sunday«…

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

 

Zwanzig Jahre Liebe und Leidenschaft: Das Studio »The Sinner and the Saint« von Andreas Coenen feiert am 1. November sein zwanzigjähriges Bestehen. Wie…

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

 

Tattoos mit sexuellen Anspielungen sind keine Erfindung unserer mehr oder weniger aufgeklärten Gesellschaft. Schon vor über dreihundert Jahren haben die…

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

 

So außergewöhnlich wie Maurices Tätowierungen, sind auch die Hochzeitsfotos, die er zusammen mit seiner Verlobten Caro macht. Wir stellen den Fotografen,…

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

 

»Four dudes doing fucked up music for a fucked up world.« So beschreibt die Band Nasty sich selbst. Nasty, das ist die härteste Hardcore-Beatdown-Band…

Darkwork Tattoos by Ela Pour

Darkwork Tattoos by Ela Pour

 

Märchenhaft, düster und verspielt, ohne dabei kitschig zu wirken – das sind die Tattoos von Ela Pour. Die Berliner Tätowiererin betreibt mit »Pechschwarz«…

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

 

Drei Tätowierer, ein Stilschwerpunkt. In dieser Ausgabe erklären uns David Giersch, Marco Klose und Michel »Mitch« Schwarzenberger ihre unterschiedlichen…

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

 

In ihrer monatlichen Kolumne »Die Kippe danach« schreibt Autorin Mimi Erhardt, Boss Lady des Sexblogs Mimi&Käthe, über kuriose Geschichten und Beobachtungen…

Szeneshop-Angebote

Jetzt bewerben: Tattoo-Starlet 2015

07.11.2014  |  Text: TätowierMagazin, Tattoo Erotika  |   Bilder: Diverse
Bewirb dich für den Titel Tattoo-Starlet 2015!
Logo Tattoo-Sratlet 2015
TätowierMagazin und Tattoo Erotica suchen das Tattoo-Starlet 2015. Bewirb dich jetzt und Du bekommst die Chance auf eine außergewöhnliche Karriere.

Die Siegerin gewinnt einen 1.000-Euro-Tattoo-Gutschein von Signs and Wonders Tattoo Berlin, eine Reise inklusive Übernachtung und Eintritt zu einer deutschen Convention nach Wahl sowie ein professionelles Fotoshooting und ein Personality-Feature im TätowierMagazin. Außerdem erhält das Tattoo-Starlet einen Platz in der Jury im Folgejahr.

Die zehn Finalistinnen werden von einer fachkundigen Jury ermittelt und im TätowierMagazin vorgestellt. Das Finale findet live auf der Tattoo Expo Leipzig am 28. Februar 2015 statt.


Deine Bewerbung sollte Folgendes enthalten:
  • ein Ganzkörperfoto
  • ein Porträtfoto
  • Bilder deiner Tattoos
  • persönliche Angaben wie Name, Anschrift, Alter, Größe und Maße
  • Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse und Telefonnummer
  • einen Satz über dich und warum gerade du Tattoo-Starlet 2015 werden solltest

Einsendeschluss ist der 5. Januar 2015

Bewerbungen bitte mit Betreff »Tattoo-Starlet« per E-Mail an:
redaktion@taetowiermagazin.de oder an
redaktion@tattooerotica.de

Preise
1. Platz: 1.000-Euro-Tattoo-Gutschein von Signs and Wonders Tattoo Berlin + Anreise, Übernachtung und Eintritt für eine deutsche Convention nach eigener Wahl + professionelles Shooting für TätowierMagazin und ggf. Tattoo Erotica sowie ein Platz in der Jury im Folgejahr
2. Platz: Jahresabo TätowierMagazin + Tattoo Erotica, 100-Euro-Reisegutschein
3. Platz: 100-Euro-Reisegutschein
4. Platz: Jahresabo TätowierMagazin + Tattoo Erotica
5. Platz: 50-Euro-Einkaufsgutschein von www.szeneshop.com
6. - 10. Platz: 25-Euro-Einkaufsgutschein von www.szeneshop.com
 
Die Jury
Nico Imhof
            Chefredakteur Tattoo Erotica.
Jess Daniels
            Tattoo Starlet 2014, Model, TV-Darstellerin.
Nico Imhof
Chefredakteur Tattoo Erotica

 
Jess Daniels
Tattoo Starlet 2014, Model, TV-Darstellerin
Ronja Block aka Mini B.
            Tätowiererin, Tattoomodel, TV-Darstellerin, Moderatorin.
Daniel Krause
            Deutschlands bekanntester Tätowierer, TV-Darsteller, Radiomoderator.
Ronja Block aka Mini B.
Tätowiererin, Tattoomodel, TV-Darstellerin, Moderatorin.

 
Daniel Krause
Deutschlands bekanntester Tätowierer, TV-Darsteller, Radiomoderator
Dirk-Boris Rödel
            Chefredakteur
            TätowierMagazin.  
Dirk-Boris Rödel
Chefredakteur
TätowierMagazin
 

  
Stand:24 November 2017 15:38:57/szene/tattoo+starlet+2015.html