Battle of the Best

22.12.2017  |  Text: Dirk-Boris Rödel  |   Bilder: Annegret Hirschmann
Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best Battle of the Best
Battle of the Best
Alle Bilder »
Beim »Battle of the Best« auf der 10. Tattoomenta in Kassel kämpften die drei Nachwuchstätowierer Carmela Sullivan, Dustin Levi und Frank Danisch um den Titel »TätowierMagazin Nachwuchstätowierer 2017«. Dustin Levi konnte mit seiner grafischen Umsetzung eines Hasen die Jury überzeugen und wurde
Carmelas Equipment steht bereits am TätowierMagazin-Stand im Foyer der Kassler documentahalle, ihre Großeltern haben die Ausrüstung transportiert und fein säuberlich am Stand abgeladen, noch bevor wir, das Team des TätowierMagazins, überhaupt eingetroffen sind. Während wir uns also daran machen, die Arbeitsbereiche für die drei Finalisten des TätowierMagazin-Nachwuchswettbewerbs 2017 vorzubereiten, treffen nach und nach auch Carmela Sullivan selbst, Dustin Levi und Frank Danisch ein und beginnen damit, sich einzurichten. Es ist Freitag am späten Nachmittag, alle drei sind aufgeregt, aber vor allem auch darauf gespannt, wie das Thema lauten wird, zu dem sie an diesem Wochenende ein Tattoo entwerfen und dann auch stechen sollen. 
Aber noch müssen sie sich gedulden, das Thema wird erst kurz nach Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben. Dann ist es den jungen Künstlern selbst überlassen, ob sie den kompletten Samstag für das Design verwenden oder bereits mit dem Tattoo beginnen. Fest steht nur: Bis um 17 Uhr am Sonntag muss die Arbeit fertig sein.

Die drei Finalisten Dustin, Frank und Carmela.

Um halb eins am Samstag werden die drei dann schließlich auf die Bühne der Tattoomenta gebeten, dem Publikum vorgestellt und dann folgt das, worauf alle mit großer Spannung gewartet haben. Gespannte Stille, als wir schließlich verkünden: Dieses Jahr wollen wir von den Finalisten ein Tattoo zum Thema »Kindheitserinnerungen« sehen.
Bei der Auswahl des Themas denken wir uns natürlich auch was: Es soll nicht zu offen sein, aber auch nicht so konkret, dass es die Kandidaten zu sehr einschränkt. Zudem soll jeder der drei die Möglichkeit haben, das Thema in seinem Stil umzusetzen. Beim diesjährigen Thema wollen wir außerdem sehen, wie gut es den Jungtätowierern gelingt, ein Design in Zusammenarbeit mit den Wünschen ihrer Kunden zu erarbeiten, denn um deren Kindheitserinnerungen soll es ja gehen. 
Dustin und seine Kundin Pia, die er bei einem Guestspot in Dortmund kennengelernt hat, haben auch gleich eine relativ konkrete Vorstellung. Da Pia bei einem Wald aufgewachsen ist, spielten Tiere in ihrer Kindheit eine große Rolle – perfekt für Dustin, der immer schon mal einen Hasen tätowieren wollte. Carmela bringt aus der Schweiz ihre beste Freundin Rahel mit. Bei ihr kann die Nachwuchstätowiererin darauf setzen, dass sie ihr zu einhundert Prozent vertraut. Rahel hat auch gleich einige Ideen zum vorgegebenen Thema, die sie zunächst mit Carmela bespricht, bis sich eine davon schließlich als Motiv herauskristallisiert.

Das Interesse am Battle of the Best war groß. Die Besucher der Tattoomenta schauten den drei Jungtätowierern bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Motive immer mal wieder über die Schulter.

Nicht ganz so einfach ist das Thema für Frank beziehungsweise für seinen Verlobten Pirmin: Er hat nur wenige Kindheitserinnerungen. Hier muss etwas mehr Arbeit in die Motivfindung gesteckt werden. Doch schließlich sind alle so weit: Carmelas Kundin wählt ein Frauenporträt, das von einem Greifvogel umfasst wird. Es symbolisiert ihre Großmutter, die Vögel sehr liebt, gleichsam aber auch ihre Enkelin beschützt. Franks Verlobter hat sich ebenfalls für ein Frauenporträt entschieden. In seiner Kindheit spielten drei Frauen eine große Rolle; die Großmutter, bei der er – ähnlich wie Dustins Kunde – am Waldrand aufwuchs (daher auch der Hirsch im Motiv), aber auch seine Schwester und natürlich seine Mutter. So steht die Frau im Tattoo für die drei Frauen, die seine Kindheit geprägt haben. 

Die drei finalen Tattoos von Carmela, Frank und Dustin (von links nach rechts).

Ein Novum dieses Jahr: Zwei unserer drei Finalisten, Carmela und Frank, beginnen das Tattoo bereits am Samstag – das bedeutet natürlich mehr Zeit zur Ausarbeitung, aber auch mehr Stress für die Kunden. Dustin lässt sich durch seine Kollegen nicht irritieren und hält an seinem Plan fest, mit dem Tattoo erst sonntags zu starten, die Zeit, die er dafür brauchen würde, hat er sorgfältig kalkuliert. Überhaupt wirkt Dustin völlig entspannt, fröhlich; es ist ihm deutlich anzusehen, dass er den Wettbewerb und die Atmosphäre auf der Tattoomenta richtig genießen kann. Aber auch Carmela und Frank sind nicht gestresst und gehen in ihrer Arbeit völlig auf. Neben Carmelas Großeltern sind inzwischen auch ihre Eltern eingetroffen, die ihrer Tochter interessiert, aber vor allem stolz bei der Arbeit zusehen. Frank und Pirmin haben ein wenig mit der Zugluft vom Halleneingang zu kämpfen; am Stand nahe des Eingangs wird es am Samstag empfindlich frisch, doch durch einen improvisierten Windfang lässt sich das Problem in den Griff bekommen. Von Besuchern, die gespannt die Arbeit der drei Finalisten verfolgen, lassen diese sich nicht aus der Ruhe bringen, am Stand herrscht eine konzentrierte, aber fröhlich-kooperative Stimmung, von verbissenem Konkurrenzkampf keine Spur. Zigarettenpausen werden dennoch sparsam genommen – auch wenn keiner sich hetzt, die Zeit ist trotzdem kostbar. 

Die drei finalen Tattoos von Carmela, Frank und Dustin (von links nach rechts).

Wir schauen den dreien immer mal wieder über die Schulter – es sieht gut aus, jeder scheint mit der Zeit gut zurechtzukommen. Dann ist es schließlich Sonntag, 17 Uhr – alle sind fertig geworden, sehr gut, das war in den letzten Jahren nicht immer der Fall. 
Einfach hat es die Jury aus Tattoomenta-Veranstalterin Jenny B, Tara vom Schattenwerk in Trier, Lars vom Berliner Blue Moon Tattoo, TätowierMagazin-Chefredakteur Boris Glatthaar und Tattooexperte Dirk-Boris nicht, die drei Werke zu beurteilen; technisch gibt es praktisch nichts zu mäkeln. Kreativität, Umsetzung, Platzierung … die Arbeiten schenken sich gegenseitig kaum etwas, hier die Plätze drei bis eins vergeben zu müssen, ist extrem undankbar. Viel zu nah beieinander sind die Tattoos, als dass die Entscheidung leicht getroffen werden könnte. Aber so sind nun mal die Regeln: Die Größe entscheidet nicht über die Platzierung, letzten Endes ist es die Technik, die bei den Juroren den Ausschlag gibt. Hier sehen die meisten den Hasen ganz knapp vor den anderen beiden Arbeiten, auch wenn die Abstände zwischen den drei Tattoos minimal sind. Nach sehr langer, fachlicher Diskussion dann das Ergebnis: Ein hervorragender Platz drei geht an Carmela Sullivan, den zweiten Platz belegt Frank Danisch und Sieger des TätowierMagazin-Nachwuchscontests 2017 ist Dustin Levi!

Die drei finalen Tattoos von Carmela, Frank und Dustin (von links nach rechts).

Das »Battle of the Best«

Das »BotB« ist das Grande Finale des jährlich stattfindenden TätowierMagazin-Nachwuchscontests, zu dem sich Tätowierer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bewerben können, die noch nicht länger als drei Jahre
tätowieren. Aus allen Einsendungen wählt die Redaktion des TätowierMagazins die Top Ten, die mit ihren Arbeiten in der Septemberausgabe vorgestellt werden. Aus diesen zehn wiederum können die Leser die drei Finalisten wählen, die auf der Tattoomenta in Kassel im »Battle of the Best« zum Wettstreit um den Titel antreten: Zu einem Thema, das erst am Samstag auf der Veranstaltung bekannt gegeben wird, müssen die drei ein Design entwerfen und anschließend tätowieren. Eine Jury aus Tätowierern und Redakteuren des TätowierMagazins entscheidet dann, wer die Aufgabe am besten umgesetzt hat und den Titel mit nach Hause nehmen darf. 
Szeneshop-Angebote

Die drei Finalisten des TätowierMagazin Nachwuchswettbewerbs 2017

Die drei Finalisten des TätowierMagazin Nachwuchswettbewerbs 2017

 

Die Leser des TätowierMagazins haben per Voting ihre Entscheidung getroffen: Carmela Sullivan, Dustin Tattoo Art und Frank Danisch sind die drei Finalisten…

Der große TätowierMagazin Nachwuchscontest 2015

Der große TätowierMagazin Nachwuchscontest 2015

 

Die TM-Redaktion hat aus den eingesandten Bewerbungen die zehn Halb-Finalisten des diesjährigen TM-Nachwuchswettbewerbs ausgewählt, jetzt seid ihr dran,…

Battle of the Best - Der TätowierMagazin-Nachwuchscontest 2016

Battle of the Best - Der TätowierMagazin-Nachwuchscontest 2016

 

Deutschlands einziger Tätowierer-Nachwuchscontest mit spektakulärem Finale auf der Tattoomenta in Kassel!

Einfach märchenhaft

Einfach märchenhaft

 

Die 7. Convention in Kassel, die Tattoomenta, besinnt sich auf die Märchentradition der Stadt und macht Rotkäppchen, Schneewittchen und böse Wölfe zum…

Tattoomenta Kassel 2015 - Manege frei für den Tattoo-Zirkus!

Tattoomenta Kassel 2015 - Manege frei für den Tattoo-Zirkus!

 

Die Tattoomenta Kassel treibt es bunt! Unter dem Motto »Zirkus« ging die 8. Tattoo Show in der documenta-Halle im November über die Bühne. Der besonderer…

Taking Care of Business in Berlin

Taking Care of Business in Berlin

 

Deutschlands älteste Tattooconvention feiert ihr 25-jähriges Jubiläum und hat nichts von ihrem Charme verloren.

Gewinnerin des TM-Nachwuchscontest 2016: Tätowiererin Jessica Kinzer

Gewinnerin des TM-Nachwuchscontest 2016: Tätowiererin Jessica Kinzer

 

Die Leser des TätowierMagazins wählten Jessica Kinzer unter die Top 3 des TM-Nachwuchscontests. Auf der Tattoomenta in Kassel konnte sie die Jury im Battle-of-the-Best…

Battle of the Best - Die drei Besten im Finale des TätowierMagazin-Nachwuchscontest

Battle of the Best - Die drei Besten im Finale des TätowierMagazin-Nachwuchscontest

 

Die Leser des TätowierMagazins haben per Voting ihre Entscheidung getroffen: Melissa Flattinger, Rebecca Bertelwick und Flo Gropper sind die drei Finalisten…

Tattoo-Convention Berlin 2016 - Bunte Tattoo-Kirmes an der Spree

Tattoo-Convention Berlin 2016 - Bunte Tattoo-Kirmes an der Spree

 

Die Tattoo-Convention Berlin ist nicht nur Tätowierermesse, sondern auch Party, Club, Sommerurlaub, Kontaktbörse und Chill-out-Area – für Schrille genauso…

Ten Years of Awesomeness

Ten Years of Awesomeness

 

Die London Tattoo Convention, die wohl wichtigste Versammlung von tätowierten Menschen auf diesem Globus, feiert Jubiläum! Seit zehn Jahren gibt es dieses…

Donnerwetter im Regenwald

Donnerwetter im Regenwald

 

Ein Paradies für Fans von Blackwork ist Sarawak, der malaysische Bundessstaat auf Borneo. Ein Mal im Jahr treffen traditionelle Iban-Tätowierer und Handtätowierer…

Szeneshop-Angebote
Stand:19 January 2018 18:30:16/szene/battle+of+the+best_171213.html