Black & Grey

20.01.2012  |  Text: Dirk-Boris  |   Bilder: TM-Archiv
Black & Grey
Alle Bilder »
Farbe ist für manche Tattoo-Fans gleichbedeutend mit Kitsch. Sie mögen es lieber minimalistisch und auf das Wesentliche reduziert.
Farbe ist für sie gleichbedeutend mit Kitsch: Manche Tattoo-Kunden mögen es lieber minimalistisch und auf das Wesentliche reduziert, legen dafür aber umso mehr Wert auf makellose Technik bei feinsten Grauabstufungen. Schwarz und Grau – aber das in unendlich feinen Schattierungen – mehr braucht eine gute Tätowierung für viele Tattoo-Fans nicht!

Steve Soto · Goodfellas Tattoo Art · Orange (US)

Manche Stilrichtungen werden traditionell in Black & Grey gestochen wie die Tattoos im Chicano-Style. Tattoo von Steve Soto · Goodfellas Tattoo Art · Orange (US).

Reduziert auf das Wesentliche? Oder langweilig? Vielschichtig, plastisch? Oder doch nur tristes Grau in Grau? Manche Tattoo-Fans können nicht verstehen, wie man sich mit schwarz-grauen Tattoos zufrieden geben kann, wenn es doch auch beim Tätowieren eine praktisch unerschöpfliche Farbpalette gibt. Echte Black & Grey-Fans rümpfen dagegen die Nase über Jahrmarkts-bunte Hautbildchen, die sie einfach nur als kitschig empfinden. Und nachdem in den letzten Jahren viele Tätowierer besonders tief in die Farbtöpfe gegriffen haben, scheinen immer mehr Kunden inzwischen im wahrsten Sinne des Wortes mit Farbe gesättigt zu sein. Und so, wie man nach zu viel Kuchen und Schokolade auch mal wieder richtig Lust auf herzhaften Käse und salzigen Speck hat, feiert nach dem Colour-Overkill der letzten Jahre das good old Black & Grey sein Revival.

Andy Engel · Andys Tattoo & Piercing Studio · Kitzingen (DE)

Farbige Portraits wurden in den letzten Jahren sehr populär. In Black & Grey wirken sie nostalgischer und haben oft mehr Charme. Tattoo von Andy Engel · Andys Tattoo & Piercing Studio · Kitzingen (DE).


Farbe, Nein Danke: Der Chicano-Style
Einen großen Beitrag zu diesem Comeback hat sicher der Chicano-Style geleistet, der nun auch in Deutschland immer mehr Anhänger findet. Dieser Stil, der bei Gangs in L.A. und in berüchtigten Haftanstalten wie Folsom, St. Quentin oder Pelican Bay State Prison entstand, zeichnet sich durch seine Schlichtheit aus; bei den Gangs wie auch in den Gefängnissen hatten Tätowierte nur die einfachsten Materialien zur Verfügung. Tätowiert wurde mit einzelnen Nadeln, weswegen der Stil auch als Single-Needle oder Fineline-Style bekannt ist, und als Farbe kam nur Schwarz aus Ruß und Asche in Frage, das mit Wasser zu verschiedenen Graustufen verdünnt wurde. Während der Fineline-Style oft hohen künstlerischen Anforderungen genügt und insbesondere die Schriften, die darin zur Anwendung kommen, kunstvoll geschwungen und kalligraphisch anspruchsvoll umgesetzt werden, verleiht die Reduktion auf Schwarz und Grauschattierungen diesen Tätowierungen etwas Ernsthaftes, Elementares und Bodenständiges. Selbst das kleinste bisschen Farbe würde einem Chicano-Tattoo sofort jegliche Authentizität und Street Credibility nehmen.


Den vollständigen Artikel und alle Bilder findet ihr in der Februar-Ausgabe 2012
Szeneshop-Angebote
Dead Fish Art Project

Dead Fish Art Project

 

Die charmanten Fischköppe vom Berliner Tattoostudio »Für Immer« kleckern nicht, sondern klotzen, und präsentierten mit dem »Dead Fish Art Project« eine…

Drei zu eins: Ignorant-Style

Drei zu eins: Ignorant-Style

 

In einem spannenden Vergleich widmen wir uns drei Tätowierern, die sich dem Tätowieren auf ganz andere Weise nähern. Im Netz ist an dieser Stelle oft von…

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

Von Elfenohren und anderen Körperidealen

 

Alternativemodel Hedwig von Hohenstein erzählt, wie sie mit 18 Jahren anfing, ihr Äußeres nach ihren Vorstellungen zu verändern und wie sie heute mit Ehemann…

Tattoo-Party am Millerntor

Tattoo-Party am Millerntor

 

Die Hamburger Ink & Ride ist eine Veranstaltung, die den Rahmen normaler Tattooconventions sprengt – das kommt besonders beim jungen Publikum gut an! Wir…

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

Realistic-Tattoos von Naktata aus Neuss

 

Auf der Dortmunder Convention gewann der charismatische Tätowierer Nakata den Preis für »Best Realistic«, für »Best of Saturday« sowie für »Best of Sunday«…

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

The Sinner and the Saint wird 20 Jahre alt

 

Zwanzig Jahre Liebe und Leidenschaft: Das Studio »The Sinner and the Saint« von Andreas Coenen feiert am 1. November sein zwanzigjähriges Bestehen. Wie…

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

Keine Porno-Tattoos, sondern Shunga!

 

Tattoos mit sexuellen Anspielungen sind keine Erfindung unserer mehr oder weniger aufgeklärten Gesellschaft. Schon vor über dreihundert Jahren haben die…

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf

 

So außergewöhnlich wie Maurices Tätowierungen, sind auch die Hochzeitsfotos, die er zusammen mit seiner Verlobten Caro macht. Wir stellen den Fotografen,…

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY

 

»Four dudes doing fucked up music for a fucked up world.« So beschreibt die Band Nasty sich selbst. Nasty, das ist die härteste Hardcore-Beatdown-Band…

Darkwork Tattoos by Ela Pour

Darkwork Tattoos by Ela Pour

 

Märchenhaft, düster und verspielt, ohne dabei kitschig zu wirken – das sind die Tattoos von Ela Pour. Die Berliner Tätowiererin betreibt mit »Pechschwarz«…

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

 

Drei Tätowierer, ein Stilschwerpunkt. In dieser Ausgabe erklären uns David Giersch, Marco Klose und Michel »Mitch« Schwarzenberger ihre unterschiedlichen…

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

Mimi Erhardts Kolumne: Mimi erklärt, warum Freundschaftstattoos fetzen

 

In ihrer monatlichen Kolumne »Die Kippe danach« schreibt Autorin Mimi Erhardt, Boss Lady des Sexblogs Mimi&Käthe, über kuriose Geschichten und Beobachtungen…

Szeneshop-Angebote
Stand:24 November 2017 15:28:06/motive/black+und+grey_121.html