Szeneshop-Angebote
18.08.2017  |  Text: Jula Reichard  |   Bilder: GAT Gallery
Alle Bilder »

Save the Date: Die 10. GAT – Grüße aus Tätowierungen!


Grenzgänger – diese stehen im Fokus der 10. GAT in Berlin. Die »Grüße aus Tätowierungen«-Ausstellung wirft bereits seit einigen Wochen ihre Schatten voraus und ihr solltet das Tattoo-Kunst-Event auf keinen Fall verpassen!


GAT steht für »Grüße Aus Tätowierungen« und ist eine jährlich stattfindende Bilderausstellung für Kunstinteressierte und Tattoo-Liebhaber. Dafür werden jedes Jahr Tätowierer aus dem deutschsprachigen Raum eingeladen, ein gemeinsames Thema zeichnerisch zu interpretieren. Die einzige Voraussetzung dabei ist, dass ein tätowierbares Design entsteht. »Uns ist es hierbei wichtig die unterschiedlichsten Stile und grafischen Umsetzungen zu zeigen, die die heutige Tätowier-Welt mitbestimmen«, so das erklärte Ziel der Veranstalter.  Präsentiert wird das in der GAT-Ausstellung in Berlin und im Begleitkatalog.

Thema 2017: »Grenzgänger/Grenzen/Grenzenlos«


Eine der vielen gesellschaftlichen, persönlichen oder auch politischen Grenzen zu überschreiten, macht jemanden zum Grenzgänger. Meist geht es um Nichtakzeptanz der Grenzen anderer oder auch nur um die »Grenzen des guten Geschmackes«, der Zeit, des Systems, der Einzelgänger, Sinnsuchender, der Individualisten, des Weltalls, des Geistes….
»Wir haben uns vom diesjährigen Ausstellungsort am Flutgraben inspirieren lassen: Hier verlief früher die Systemgrenze zwischen Ost und West und bis heute zwischen den Bezirken Treptow und Kreuzberg. Aber darauf soll es natürlich nicht begrenzt sein. Grenzgänger laufen auch zwischen den Welten. Nicht Wasser, nicht Land, sondern da wo die Wellen ans Land schlagen. Wo es einen manchmal den Boden wegreißt.« Und wie schon die Band Sandow sang: »Wir können bis an unsere Grenzen geh’n. Hast du schon mal drüber hinweg geseh’n?«

»Lasst uns Grenzen überschreiten!«, wünscht sich das GAT-Team. Und ferner heißt es: »Wer dafür kein Verständnis hat, kann sich ja mit einem oberfränkischen Wurstsalat vergnügen.« Der heißt dort nämlich auch Grenzgänger.



Auch für die 10. GAT - »Grüße aus Tätowierungen«-Ausstellung konnten die Macher wieder herausragende deutsche Tattoo-Künstler gewinnen. Alles was Rang und Namen hat, ließ sich vom Motto inspirieren und stelle ein Werk extra für GAT her. Viele Kunststücke finden sich dabei an den Wänden, einige Tattookünstler designeten aber auch gemeinsam mit Kollegen die GAT-typischen Schaufensterpuppen. Mit Tattoos sehen diese übrigens um einiges cooler aus! Alle aufzuzählen, die in diesem Jahr dabei sind, würde hier den Rahmen sprengen. Fest steht aber: Das Who-is-Who der deutschen Tattooszene wird sich bei der GAT im Oktober von seiner kunstvollsten Seite präsentieren, und zeigen, was außer der Hautkunst noch möglich ist.

Wann und wo?


7. Oktober 2017: .Vernissage im Festsaal Kreuzberg (20.30 Uhr - open end)
8. Oktober 2017: Ausstellung im Festsaal
9. Oktober 2017: Ausstellung im Flutgraben
10. Oktober 2017: Ausstellung im Flutgraben
11. Oktober 2017: Ausstellung im Flutgraben





Kontakt:

Grüße  Aus Tätowierungen e.V.
@Nightliner Tattoo Berlin
Wisbyerstr. 71
10249 Berlin
www.gat-gallery.com
FB: gatgallery
IG: gat_gallery


 

Text: Jula Reichard
Bilder: GAT Gallery

Kommentare zum Artikel


weitere Blogeinträge




Aktuell am Kiosk: TätowierMagazin 9/17

Artikel aus der Ausgabe: 9/17

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf
Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf
Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY
Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY
Darkwork Tattoos by Ela Pour
Darkwork Tattoos by Ela Pour
Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic
Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

Ausgabe 10/17 erscheint am 29. September

Im Huber-Verlag erscheinen auch:


Stand:19 September 2017 20:48:44/blog/save+the+date+die+10+gat+-+gruesse+aus+taetowierungen_178.html