Szeneshop-Angebote
31.08.2017  |  Text: Redaktion  |   Bilder: Klemensderdritte/Pic Fabrik
Alle Bilder »

Klemensderdritte sticht sein 100. Klemännchen - wir gratulieren!


Eine Motividee in zig Variationen. Langweilig? 
Das Gegenteil ist der Fall. Klemensderdritte hat gerade sein 100. Kleemännchen tätowiert und die Tattoogemeinde ist begeistert. Sein Markenzeichen? Sein eigenes Porträt, das er immer wieder auf kuriose Art neu interpretiert.


Eine nackte Frau, ein Holzfäller, Hulk, ein Boxer, eine Winkekatze … alle tragen das Gesicht des Tätowierers Klemens Spangenberg. Das Prinzip der »Klemännchen« ist so einfach wie witzig und erfordert von Seiten des Trägers eine gute Portion Selbstironie. Angefangen hat die Serie wohl im Jahr 2008 oder 2009, Klemens’ guter Freund Nils wollte noch einen Filler auf seinem Arm, ein Miniporträt von Klemens in Passbildgröße.


KNRI 100 - das heilige 100. Klemännchen in voller Pracht.



Ursprünglich sollten es nur einhundert Klemännchen werden


Die 100 hat Klemensderdritte jetzt voll gemacht und das sogar mit Törtchen und Kerzen gefeiert. Obowohl ursprünglich mal bei 100 Klemännchen Schluss sein sollte, hat der Tätowierer aus Saalfeld noch überhaupt keine Lust, die Serie einzustellen. Auf Facebook sagte er optimistisch: »Next stop # 1000«. Sein Porträt hat Klemens mittlerweile also mit einhundert Motiven kombiniert, die meist von Freunden oder sehr guten Kunden gewünscht werden. Eigentlich wäre mit Serie jetzt Schluss, denn die ursprüngliche Zielvorgabe sieht nicht mehr vor als eben jene Hundert. Daraus wird wohl nichts, was die Kunden und Fans von Klemens natürlich freuen dürfte. »Es sind ja keine Kopien, die ich steche, sondern jedes Klemännchen gibt es nur ein Mal. Mir macht es großen Spaß, die Idee zusammen mit den Leuten zu entwickeln. Das Motiv entsteht aus einer bestimmten Situation heraus, manchmal hat es einen Bezug zu dem Ort, an dem es entsteht, manchmal ist es nur Fiktion und manchmal steht es in Zusammenhang mit einem gemeinsamen Erlebnis und nicht selten ist es mit einem Alkoholabenteuer verbunden. Jetzt gilt es herauszufinden, wie viele es noch werden können.«

 

Next stop # 1000


So sieht das aus, wenn Klemens sich über 100 Markenzeichen-Tattoos freut. Wir gratulieren dir, Klemens!


Vor Kopisten hat Klemens keine Angst, ein Klemännchen ist ja nur echt, wenn es von ihm mit seinem Porträt tätowiert wurde. Aus welchem Grund Menschen ein Klemännchen tragen sollten: »Ehrlich gesagt, das versteh ich auch nicht so ganz. Das versteht doch keiner!«
Eine Auswahl der schönsten Klemännchen-Tattoos seht ihr hier in unserer Galerie. Wer mehr sehen möchte, sollte Klemens bei Facebook oder Instagram folgen. Unter dem Celebration-Post zeigen viele der hundert Träger ihr cooles Klemännchen-Exemplar!
 

Der Kleemännchen-Schöpfer

 

So sieht der Mann hinter den 100 Klemännchen aus: Tätowierer Klemens Spangenberg aka Kleemensderdritte.


Der Tätowierer:
Klemens Spangenberg
aka Klemensderdritte

Das Studio:
Das Dritte Loch
Saalfeld/Saale

Im Netz:
www.dasdritteloch.de
Instagram
Facebook


 

Text: Redaktion
Bilder: Klemensderdritte/Pic Fabrik

Kommentare zum Artikel


weitere Blogeinträge




Aktuell am Kiosk: TätowierMagazin 9/17

Artikel aus der Ausgabe: 9/17

Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf
Maurice, Klobürstenmotiv-Träger und Hochzeitsfotograf
Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY
Europas brutalste Hardcore-Formation: NASTY
Darkwork Tattoos by Ela Pour
Darkwork Tattoos by Ela Pour
Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic
Drei verschiedene Tätowierer, ein gemeinsamer Stil: Diesmal: Farbrealistic

Ausgabe 10/17 erscheint am 29. September

Im Huber-Verlag erscheinen auch:


Stand:19 September 2017 20:48:33/blog/klemensderdritte+sticht+sein+100+klemaennchen+-+wir+gratulieren_17831.html